Freitag, 9. März 2018 20:04 Uhr

„Dittsche“: Das ist der Neue auf dem Barhocker von Kröte

Olli Dittrich wird weiter als arbeitsloser Dittsche über das Leben im Allgemeinen und im Besonderen philosophieren. Ab April geht es weiter mit der WDR-Serie aus der Eppendorfer Grill-Station in Hamburg.

"Dittsche": Das ist der Neue auf dem Barhocker von Kröte

Dittsche (Olli Dittrich, r) und Wirt Ingo (Jon Flemming). Foto: WDR/Beba Franziska Lindhorst

Nach dem Tod des Schildkröte-Darstellers Franz Jarnach bekommt Krötensohn eine größere Rolle in der WDR-Kultserie „Dittsche“. Der von Jens Lindschau verkörperte Krötensohn habe den Stammplatz auf Papas Barhocker eingenommen, teilte der WDR heute in Köln mit. Ein Bild gibt es leider noch nicht. Franz Jarnach war im Januar 2017 im Alter von 72 Jahren überraschend gestorben. Seit 2004 saß er in der Sendung meist schweigend auf dem Hocker (mit dem Rücken zum Tresen), während Olli Dittrich als arbeitsloser Dittsche über das Leben philosophierte.

Ab 8. April geht es weiter

„Dittsche“ kehrt am 8. April um 23.30 Uhr auf den Bildschirm zurück. Das WDR Fernsehen zeigt dann zwölf neue Folgen. Inhaltlich werden unter anderem Anekdoten von einer sommerlichen Erkundungstour Dittsches am Rhein-Herne-Kanal, der „Südsee des kleinen Mannes“, zum Besten gegeben.

"Dittsche": Das ist der Neue auf dem Barhocker von Kröte

Hans Werner Olm. Foto: AEDT/WENN.com

Besonders im Fokus der kleinen Rückblicke wird hier „Der Berndchen“ stehen, ein etwas sonderbares aber gutmütiges Ruhrpott-Original, den Giovanni und Dittsche auf einer Polizeiwache kennen- und schätzen gelernt haben, „Es ist ’n reiner Freund in der Not geworden, ma sagn“. Verkörpert von Hans-Werner Olm taucht „der Berndchen“ eines Tages überraschend im Imbiss auf.

Die Muggelbude hat endlich wieder geöffnet

Olli Dittrich erklärte dazu: „Ich bin froh, dass die Muggelbude endlich wieder geöffnet hat – nur hier wird das wirklich
wahre Leben von unten nach oben betrachtet – nicht umgekehrt.“

Zuletzt war „Dittsche – Das wirklich wahre Leben“ im Mai vergangenen Jahres im Programm. Die Sendungen kommen stets live aus der Eppendorfer Grill-Station in Hamburg. Die Improvisationssendung ist unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren