Mittwoch, 12. Dezember 2012 11:52 Uhr

Diva Victoria Beckham meidet bei Musical-Premiere die Spice Girls

Victoria Beckham kam gestern Abend – wie berichtet – zu spät zur Premiere des Spice Girls-Musicals ‚Viva Forever!‘. Während ihre Kolleginnen Geri Halliwell, Mel C, Emma Bunton und Mel B pünktlich vorm Piccadilly Theatre in London auftauchten, wurde die 38-jährige Modedesignerin angeblich vom Verkehr aufgehalten und verzögerte so mit ihrer Verspätung die Uraufführung des Stücks um 15 Minuten.

Die anderen Spice Girls mussten deshalb ohne sie auf dem roten Teppich posieren und hatten trotzdem reichlich Spaß. Auch im Theater distanzierte sich Beckham von den vier Mädels und saß gemeinsam mit ihrem Mann David und ihren drei Söhnen Brooklyn (13), Romeo (10) und Cruz (7) separat.

Halliwell ließ sich von dieser Unannehmlichkeit nicht die Stimmung verderben und schwärmte vor Beginn des Musicals: „Was für ein Privileg – die Songs, die wir geschrieben haben, werden jetzt von einer West End-Besetzung gesungen. Wir fühlen uns wirklich gesegnet, dass immer noch alle die Spice Girls unterstützen.“
Auch Mel C war voller Begeisterung und sagte: „Wir sind so stolz. [Schöpferin] Jennifer Saunders hat eine unglaubliche Geschichte erschaffen und wir haben eine wunderbare Besetzung. Es ist eine total tolle Show.“

Beckham verließ sich derweil auf Twitter, um im Anschluss ihr Urteil abzugeben und ihrem ehemaligen Manager Simon Fuller zu danken: „Hatte heute Abend eine tolle Zeit mit den Mädchen! Danke, Simon Fuller – ohne dich hätten wir das nie geschafft!!!“

Für ‚Viva Forever!‘ treten ab jetzt unter anderem die Newcomerin Hannah John-Kameniva und Sally Ann Triplett auf die Bühne. In dem Stück, in dem zahlreiche Hits der britischen Girlband zum Besten gegeben werden, geht es um ein Mädchen namens Viva, dessen Leben durch eine Talentshow auf den Kopf gestellt wird. (Bang)

Foto: wenn.com

Das könnte Euch auch interessieren