DIY Pink Drink von Starbucks: So machst du den TikTok- und Insta-Trend nach!

DIY Pink Drink von Starbucks: So machst du den TikTok- und Insta-Trend nach!
DIY Pink Drink von Starbucks: So machst du den TikTok- und Insta-Trend nach!

Shutterstock

06.05.2021 15:25 Uhr

Aufgepasst: An diesem Trend-Getränk kommt aktuell keiner drum herum - der Pink Drink. Auf TikTok ist das knallbunte Getränk längst viral gegangen!

Es gibt sie immer wieder: die Trend-Snacks und Drinks einer Saison oder einer ganzen Generation. Wenn das Bananenbrot aus dem ersten Lockdown der Mettigel der heutigen TikTok-Generation ist, dann ist der Pink Drink definitiv der KiBa der Neuzeit!

Der TikTok-Trend: Pink Drink

Das pinke, cremige Getränk sieht aber auch zum Abschlecken lecker aus und macht sich, dem Markenwahn sei dank, in einem Starbucks-Becher besonders gut für Instagram-Bilder.

Sucht man auf Instagram den Hashtag #pinkdrink, werden einem über 460.000 Bilder angeboten – Tendenz steigend! Wer hat’s erfunden? Diesmal nicht die Schweizer, sondern unsere pfiffigen Freunde aus Amerika, genauer gesagt die Kaffeehauskette Starbucks.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jasmin (@jasminazizam)

In Deutschland lange Zeit nicht erhältlich

Die Amis schlürfen den Pink Drink schon seit einiger Zeit, die Deutschen schauten mal wieder in die Röhre. In Deutschland suchte man die pinke Sünde im Becher bisher vergeblich auf der Menükarte der beliebten Kaffeehauskette.

Selbst ist der Trendsetter! Warum das Getränk nicht einfach selbst machen? Die Zutatenliste liest sich kurz und übrigens ist der Pink Drink auch gar nicht mal so ungesund:

  • Beeren – Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren –  frisch oder gefroren
  • Hibiskusblüten-Tee
  • Kokosnussmilch
  • Eis (crushed oder Würfel)
  • Holunderblütensirup (für die Extra-Süße)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Starbucks DE ?? (@starbucksde)

So wird der Pink Drink zubereitet

Sind erst einmal alle Zutaten beisammen, ist die Zubereitung ein Kinderspiel:

  1. Den Hibiskusblütentee kochen und komplett auskühlen lassen. Wer sich diesen, zugeben sehr einfachen Arbeitsschritt sparen will, kann natürlich auch fertigen Hibiskusblütentee kaufen, der ist jedoch oft mit Zucker zubereitet. Den erkalteten Tee nun zu 3/4 in ein Glas oder Becher gießen.
  2. Jetzt kommt Holunderblütensirup hinzu – je nachdem, wie süß man seinen Pink Drink mag, etwas mehr oder auch etwas weniger!
  3. Nun die gefrorenen oder frischen Beeren seiner Wahl hinzugeben – diese können auch vorher püriert werden!
  4. Jetzt den Drink mit der Kokosmilch aufgießen und mit Eiswürfeln oder Crushed Ice befüllen.
  5. Genießen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von phoebe?nyc vlogger (@phoeberreynolds)

Endlich in Deutschland erhältlich

Übrigens: Die verzweifelten Pink-Drink-Hilferufe wurden von den Starbucks-Göttern mittlerweile erhört, das Trendgetränk ist nun seit Kurzem doch bei uns in Deutschland erhältlich – TikTok sei Dank!

Auf Instagram schreibt Starbucks: „Ihr habt so oft danach gefragt, sehnsüchtig gewartet und sogar probiert ihn selbst zu mischen – jetzt ist er endlich da: der Pink Coconut Refresha. Ein fruchtiges Getränk mit süßem Erdbeergeschmack, verfeinert mit Kokosdrink und einer Acai-Note, geshaked mit echten Erdbeeren.“

(TT)

Hast du den Pink Drink schon probiert?

Ja und er schmeckt geil!
Bäh, sowas trinke ich nicht!
Nein, mache ich aber bald!