Sonntag, 4. November 2018 19:39 Uhr

„Doctor Strange 2“: Alles, was man wissen muss

Die Produktion von „Doctor Strange 2“ könnte vielleicht schon im kommenden Jahr beginnen. Hier haben wir alle bisher bekannten Fakten zum Film zusamengetragen!

"Doctor Strange 2": Alles, was man wissen muss

Foto: Jay Maidment/Marvel

ACHTUNG: ES FOLGEN SPOILER ZU „INFINITY WAR“! Man könnte meinen, dass ein zweiter Teil der „Doctor Strange“-Geschichte ausgeschlossen sei, weil Benedict Cumberbatch sich in der letzten Szene von „The Avengers“ quasi mit einem Knall von der Welt verabschiedet hat – aber im Marvel-Universum stirbt man nicht so leicht, oder es wird irgendwie eine Weg gefunden, um den Helden wieder zurück auf die Leinwand zu holen.

So warten wir alle gespannt auf „Avengers 4“, der uns vielleicht zeigt, wie es mit „Doctor Strange“ weitergeht und einen zweiten Teil ermöglicht.

Produktionsbeginn und Starttermin

Offiziell gibt es noch keinen Termin für eine Fortsetzung, aber laut Digitalyspy.com, würde Benedict Cumberbatch die Rolle wirklich sehr gerne weiter spielen. Außerdem sei er wohl ziemlich gut darin, Geheimnisse zu bewahren, denn er ist der Einzige des gesamten Casts, der das komplette Drehbuch von „Infinity War“ lesen durfte. Und da wird sicherlich drinstehen, wie es mit „Doctor Strange“ weitergeht. Cumberbatch sagte in einem Interview dazu: „Ich durfte das gesamte Drehbuch lesen, also weiß ich, was passiert. Aber ich darf natürlich nicht darüber sprechen. Was ich aber sagen kann ist, dass ich möglicherweise dieser Welt – und vielleicht auch anderen Welten helfe.“

Cumberbatchs Co-Star Benedict Wong sagte dazu, dass er hoffe, dass die Dreharbeiten zum zweiten Teil sogar schon Ende 2018 beginnen. Denn im Jahr 2019 kommen drei Filme aus dem Marvel-Universum in die Kinos („Captain Marvel“, „Avengers 4“, „Spider-Man: Far from Home“). Also könne man „Doctor Strange 2“ vielleicht für 2020 erwarten.

Wer ist der Schurke?

Wer der Gegner von „Doctor Strange“ sein wird, ist vielleicht noch das größte Mysterium. Im ersten Teil war es „Mordo“, aber es könnte im zweiten Teil auch „Nightmare“ sein. Natürlich erwarten wir aber, neben Benedict Cumberbatch und Benedict Wong, auch Chiwetel Ejiofor im zweiten Teil zu sehen, auch wenn „Mordo“ vielleicht nicht mehr der Hauptgegner von Benedict Cumberbatch sein wird. Und wie wir wissen, haben Cumberbatch die Dreharbeiten mit seinem Schauspielkollegen Robert Downey Jr in „Infinity War“ sehr gut gefallen, also könnte es durchaus sein, dass man auch „Iron Man“ bald wieder zu sehen bekommt.

Es bleibt also wie immer sehr spannend, was die Zukunft des Marvel-Universums für uns bereithält!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren