Dienstag, 19. Februar 2019 13:42 Uhr

Dolly Parton: Bisexualität ist voll in Mode

Foto: Apega/WENN.com

Dolly Parton ist der Meinung, dass Begriffe wie „bisexuell“, „pansexuell“ und „geschlechtsspezifisch“ aktuell einfach „in Mode“ sind. Die 73-jährige Country-Sängerin offenbarte, dass sie immer noch ein „alter Hase“ sei, wenn es um die Themen Sexualität und Gender geht. Außerdem denke sie, dass bestimmte Leute sich auf bestimmte Weise bezeichnen, um sich dazugehörig zu fühlen.

Dolly Parton: Bisexualität ist voll in Mode

Foto: Apega/WENN.com

Im ‚The Dan Wootton Interview‘ sagte die ‚Jolene‘-Interpretin: „Ich bin noch von der alten Schule. Manchmal denke ich, dass es irgendwie in Mode ist, sich so auszusprechen. Ich denke, einige sagen sogar, sie seien mehr, als sie wirklich sind. Ich denke, sie wollen einfach Teil dieser ganzen Bewegung sein, um die Menschen dazu zu bringen, dass sie so frei sind und das alles. Aber ich weiß nicht wirklich, wie sie sich innerlich fühlen. Ich weiß, wie ich mich innerlich fühle.“

Quelle: instagram.com

„Miley macht eine Menge Sachen wegen des Effekts“

Sängerin Miley Cyrus identifiziert sich sowohl als geschlechtsspezifisch, als auch als pansexuell, aber Dolly glaubt, dass die 26-Jährige dies aus einem bestimmten Grund tut. „Miley, sie macht eine Menge Sachen wegen des Effekts und ich denke, viele von ihnen tun das“, erklärte die Country-Legende weiter.

Dolly ist seit 1966 mit ihrem Ehemann Carl Dean verheiratet und könnte sich ihr Leben nicht anders vorstellen. Über ihre Beziehung und ihren Mann schwärmte sie: „Er ist ein guter Mann. Es ist eine wahre Liebesgeschichte und er ist mein bester Freund – er ist verrückt, er ist witzig. Ich denke, Lachen war ein großer Teil unserer Beziehung. Wir haben beide viel Spaß.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren