08.03.2020 12:08 Uhr

Domian an Wutbürgerin Greta Thunberg: „Entsorge Deinen Heiligenschein!“

imago images / ZUMA Wire

TV-Moderator und Empathie-Papst Jürgen Domian ist genervt wie nie zuvor. In einem forschen Beitrag wendet er sich an Klimaaktivistin Greta Thunberg. „Ich muss Dir sagen, dass Du mir mittlerweile ziemlich auf die Nerven gehst.“ Damit steht er gottlob nicht allein.

Der ‚Kölner Stadt-Anzeiger‘ veröffentlichte einen Gastbeitrag des TV-Talkers, der es in sich hat. „Seit ein paar Jahren nun schon sprichst du zu uns klare Worte und hältst mit Kritik nicht hinter dem Berg. Genauso werde ich es jetzt auch machen. (…) Ich muss Dir sagen, dass Du mir mittlerweile ziemlich auf die Nerven gehst“, heißt es da. „Es gibt kaum eine Woche, in der Du nicht irgendwo in Erscheinung trittst und irgendjemandem mit moralinsaurer Miene Vorwürfe machst“. Weiter schreibt er: „Ich muss Dir sagen, dass Du mir mittlerweile ziemlich auf die Nerven gehst. Es gibt kaum eine Woche, in der Du nicht irgendwo in Erscheinung trittst und irgendjemandem mit moralinsaurer Miene Vorwürfe machst“.

Domian an Wutbürgerin Greta Thunberg: "Entsorge Deinen Heiligenschein!"

Foto: Starpress/Patrick Becher

„Deine Generation hat auch zur Misere beigetragen“

Domian, der geradezu berühmt ist für seine hohe Toleranzschwelle, wirft Thunberg und ihrem offenbar PR-gesteuerten Anhang vor, dass ihre Generation „und speziell Deine Fridays-for-Future-Freunde aus der Mittel- oder Oberschicht maßgeblich zu genau der Misere beitragen, die Ihr so lautstark anprangert. Ihr jettet zum Burning Man nach Nevada, macht Praktika in Singapur und Johannesburg, und wenn ein Star-DJ in Madrid auflegt, fliegt Ihr halt für einen Abend hin. So globalisiert war keine Jugend zuvor“.

Der ehemalige Late-Night-Radio-Talker fügte hinzu: „Bitte lass den Leuten ihre SUVs und ihre Urlaubsreise mit dem Flugzeug! … Suggeriere uns nicht permanent Schuld und ein schlechtes Gewissen!“

Sie solle doch dahin reisen, wo es „wirklich stinke“. Zum Beispiel nach Polen zu einem der größten Braunkohlekraftwerke. Oder in ihre eigene Heimat  Schweden. Dort werden immer noch 40 Prozent des Strombedarfs aus der Atomkraft gewonnen.

Vorteile aus Behinderung?

Thunberg, die bekanntlich unter dem Asperger-Syndrom leidet, haut der 62-Jährige schließlich auch noch das um die Ohren: „Wärst Du ein … neunundvierzigjähriger Mann ohne Handicap, der die gleichen Dinge sagt und tut wie Du – kein Mensch spräche über Dich.“

Domian rät der jungen Aktivistin abschließend: „Entsorge bitte Deinen Heiligenschein! Natürlich umweltgerecht.“ Dann könne er sie auch wieder „richtig sympathisch finden“.

Domian an Wutbürgerin Greta Thunberg: "Entsorge Deinen Heiligenschein!"

imago images / Independent Photo Agency Int.

Natürlich ließe erste Reaktionen nicht lange auf sich warten. Die Bloggerin und Ex-Piraten-Politikerin Julia Probst schrieb bei Twitter: „Nicht Greta nervt, sondern der Habitus der alten weißen Männer, die null Interesse daran haben, der Zukunft die Lebensqualität zu erhalten – ihr seid ichbezogene Egoisten, denen der SUV wichtiger ist als eine lebenswerte Zukunft der Kinder.“

„Domian hat recht“

Die ‚Welt‘ zitiert daraufhin diesen User-Post: „Darf ich mal anmerken, dass mir als ,JUNGEM weißen Mann‘, und E-Auto-Fahrer, Greta ebenso auf den Sack geht und ich ihre Klima-Apokalyptiker-Maschinerie entschieden und mit aller Kraft ablehne?! Ich lasse mir meine Freiheit nicht nehmen, und Domian hat recht“.

Unter dem Hashtag #WennsichLegendenselbstauseinandernehmen postet Ex-Viva-Moderator Nils Bokelberg: „Domian schreibt im KStA einen offenen Brief an Greta Thunberg: Dass sie doch aufhören soll, die Leute zu nerven, dass sie fremdgesteuert sei und dass sie den Leuten doch ihre SUVs lassen soll. Herrje. Jürgen. Bitte nicht.“

Ein anderer User postet: „Mir geht diese Greta mit ihren kindlichen Schlaumeier Geschwätz auch total auf den Geist. Es gibt aber Erwachsene die sind anscheinend noch dümmer als das Kind.“ Und ein weiterer twittert: „Der ‚Stern‘ schreibt: „Auf Twitter überwiegt die Kritik an Domian. Ist das so? Oder ist das auch wieder so eine Bürgerverarsche durch die linksgrüne Journaille?‘ Greta, du und deine Gefolgschaft nerven nur noch.“

Hat Domian recht?

Nein!
Ja, absolut!
Sie und er gehen mir am Arsch vorbei.