Donald Trump stellt sein Anwaltsteam vor Impeachment-Verfahren neu auf

Donald Trump muss im Impeachment-Verfahren auf neue Anwälte vertrauen. (jom/spot)
Donald Trump muss im Impeachment-Verfahren auf neue Anwälte vertrauen. (jom/spot)

Frederic Legrand - COMEO/shutterstock.com

01.02.2021 08:17 Uhr

Donald Trump hat fünf seiner Anwälte vor dem Amtsenthebungsverfahren verloren. Jetzt hat der ehemalige US-Präsident die Führung seines neuen Teams vorgestellt.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (74) hat seine neuen Verteidiger im Amtsenthebungsverfahren vorgestellt. Trumps Büro teilte laut CNN am Sonntagabend (Ortszeit) mit, dass das neue Team von den Prozessanwälten David Schoen und Bruce Castor geleitet werde.

„Es ist eine Ehre, den 45. Präsidenten Donald J. Trump und die Verfassung der Vereinigten Staaten zu vertreten“, sagte Schoen in einem Statement. „Ich betrachte es als Privileg, den 45. Präsidenten zu vertreten. Die Stärke unserer Verfassung wird wie nie zuvor in unserer Geschichte auf die Probe gestellt“, fügte Castor hinzu. Beide seien sich einig darin, dass das Verfahren gegen Trump verfassungswidrig sei, heißt es in der Mitteilung. CNN hatte zuvor darüber berichtet, dass Trumps Team nach dem Ausscheiden von fünf Anwälten praktisch zusammengebrochen sei. Grund für deren Ausstieg sollen Differenzen zwischen Trump und den Verteidigern hinsichtlich der Verteidigungsstrategie gewesen sein.

Donald Trump ist bereits aus dem Amt des US-Präsidenten geschieden, dennoch verfolgen die US-Demokraten das zweite Amtsenthebungsverfahren gegen ihn weiter. Damit könnte dem Republikaner das Verbot erteilt werden, noch einmal ein politisches Amt auszuüben. Der Vorwurf: „Anstiftung zum Aufruhr“ aufgrund seiner Rede unmittelbar vor der Erstürmung des Kapitols durch einen gewaltbereiten Mob seiner Anhänger am 6. Januar. Das Impeachment gegen den Vorgänger von US-Präsident Joe Biden (78) soll in der zweiten Februarwoche beginnen.

(jom/spot)