15.11.2020 16:50 Uhr

Donald Trump twittert erstmals über Joe Bidens Wahlsieg

US-Präsident Donald Trump hat erstmals öffentlich von einem Wahlsieg Joe Bidens gesprochen. Allerdings fügte er ein großes Aber hinzu.

imago images/ZUMA Wire

Der amtierende US-Präsident Donald Trump (74) hat sich bislang standhaft geweigert, den Sieg seines Herausforderers Joe Biden (77) bei der Präsidentschaftswahl öffentlich anzuerkennen. Nun sprach Trump, wie gewöhnlich via Twitter, erstmals davon, dass Biden die Wahl gewonnen habe – allerdings nur, weil betrogen worden sei.

„Wir haben noch einen langen Weg vor uns“

„Er hat gewonnen, weil die Wahl manipuliert war“, schrieb Trump in einem Tweet, der umgehend von Twitter mit einem Warnhinweis versehen wurde. Später legte Trump in einem weiteren Tweet sogar nach und relativierte seine Aussage: „Er hat nur in den Augen der Fake-News-Medien gewonnen. Ich räume gar nichts ein. Wir haben noch einen langen Weg vor uns. Diese Wahl war manipuliert“, so Trump.

Belege für seine Behauptungen hat Trump erneut keine vorgelegt. Sein Anwaltsteam, das von Rudy Giuliani (76) angeführt wird, hat in mehreren US-Bundesstaaten diverse Klagen eingereicht, um die Rechtmäßigkeit der Stimmen anzufechten.

Bereits am vergangenen Donnerstag (12. November) hatten hochrangige Vertreter der US-Wahlbehörden allerdings Betrugsvorwürfe in einem Statement klar zurückgewiesen: Die diesjährige Wahl sei „die sicherste der amerikanischen Geschichte“ gewesen.

(rto/spot)