12.04.2020 08:58 Uhr

Donald Trump und die Begnadigung von „Tiger King“

imago images / ZUMA Wire

US-Präsident Trump äußerte sich zu Joe Exotic, Star der schwer angesagten Netflix-Serie „Tiger King“ („Großkatzen und ihre Raubtiere“).

Joseph Maldonado-Passage, bekannt als Joe Exotic und Star der populären Netz-Dokumentation, verbüßt derzeit eine 22-jährige Haftstrafe. Er war verurteilt worden, weil er einen Killer engagiert haben soll, um seine Rivalin, die Tierrechtsaktivistin Carole Baskin, zu ermorden. Exotic hatte die Anschuldigungen bestritten und habe Medienberichten zufolge Präsident Trump um eine Begnadigung ersucht.

Trump schaut sich’s an

Während seiner derzeit aktuell täglichen Corona-Pressekonferenz von Donald Trump hatte ein Reporter am Mittwoch das genau dieses Thema auf Joe Exotic gelenkt. Der fragte: „Einer der grössten Quoten- Hits aufgrund des Coronavirus ist die Netflix-Show ‚Tiger King‘. Ihr Sohn hat gestern bereits scherzend gesagt, dass er für die Begnadigung Exotics einstehen wird. Haben Sie sich dazu Gedanken gemacht?“ Trump daraufhin Laura ‚Business Insider‘: „Ich weiß nichts darüber. Er hat 22 Jahre bekommen, wofür? Was hat er getan?“

Der Präsident fragte dann den Reporter und andere Anwesende im Raum, ob sie der Auffassung seien, dass Joe Exotic begnadigt werden sollte. „Sind Sie auf seiner Seite? Empfehlen Sie eine Entschuldigung? Ich werde einen Blick darauf werfen.“ (PV)

Das könnte Euch auch interessieren