Samstag, 19. Januar 2008 12:12 Uhr

Drei Liter Sherry für´n Arsch

Weil er wegen Schluckbeschwerden nicht trinken konnte, ließ sich ein Mann aus Texas drei Liter Sherry von seiner Frau rektal verabreichen. Der Alkoholiker wurde am nächsten Tag mit 4,7 Promille tot in seinem Bett gefunden. Mehr Mehr zum „Darwin-Award“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren