Highlights aus der ersten AusgabeDschungelcamp-Auftakt 2023: Würgende Prüflinge und erster Camp-Zoff

Die Dschungelcamper 2023 sind ins australische Camp gezogen. (jom/spot)
Die Dschungelcamper 2023 sind ins australische Camp gezogen. (jom/spot)

RTL / Stefan Thoyah

SpotOn NewsSpotOn News | 14.01.2023, 00:49 Uhr

Das RTL-Dschungelcamp ist am Freitagabend in die 16. Staffel gestartet. Zum Anfang gab es sogleich eine kulinarische Ekel-Prüfung und erste Streitereien im Camp. Dabei strapazierte vor allem Tessa Bergmeier die Nerven ihrer Mitstreiter.

Die Suche nach der Nachfolgerin oder dem Nachfolger von Filip Pavlović (28) ist endlich gestartet: Am Freitagabend zeigte RTL die erste Folge der 16. Dschungelcamp-Staffel. Nach einem Schwur auf Känguru-Hoden durfte zunächst Hartwich-Nachfolger Jan Köppen (39) sein Amt antreten. Nach seinem ersten "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"-Schrei nahm der neue Dschungelcamp-Moderator neben Sonja Zietlow (54) Platz und gab sogleich ein Update zum angekündigten, jedoch noch nicht in Australien gelandeten Kandidaten Martin Semmelrogge (67). "Die australischen Behörden lassen ihn nicht einreisen, er hängt in Doha fest", sagte Köppen. Es sei ihm bisher kein Visum ausgestellt worden, was mit seinen Vorstrafen zu tun haben könnte. Andere Stars haben es hingegen pünktlich nach Down Under geschafft.

Dschungelcamp als Familientradition

Musiker Lucas Cordalis (55), der selbsternannte "Dschungel-Prinz", will als Sohn des ersten Dschungelkönigs Costa Cordalis (1944-2019), Schwiegersohn von Dschungelcamperin Iris Klein (55) und Schwager von Dschungelkönigin Jenny Frankhauser (30) die Krone in die Familie zurückbringen. Radiomoderatorin Verena Kerth (41), Partnerin von Musiker Marc Terenzi (44), möchte ganz romantisch "die Königin" ihres Freundes werden. Denn Terenzi wurde 2017 zum Dschungelkönig gekrönt.

Model und "GNTM"-Zicke Tessa Bergmeier (33) beschreibt sich selbst als "lustig, laut, bunt und emotional" und stellte gleich zu Anfang klar: "Ich würde nie im Leben Tiere essen. Mein Körper ist kein Grab." Wenig Verständnis dafür zeigte beim ersten Kennenlernen Trash-TV-Macho Luigi "Gigi" Birofio (23). Seine Teilnahme stand aufgrund einer Corona-Infektion in den vergangenen Tagen auf der Kippe. Doch der Reality-TV-Darsteller wurde pünktlich zum Start negativ getestet und ist hochmotiviert.

Ebenfalls um die Dschungelkrone kämpfen "DSDS"-Sänger und "Checker vom Neckar" Cosimo Citiolo (41), "Playboy"- und Reality-TV-Star Cecilia Asoro (25), YouTube-Star und Influencerin Jolina Mennen (30). Schauspielerin Jana Urkraft Pallaske (43), Designerin und Fußball-Star-Gattin Claudia Effenberg (57), Topmodel Papis Loveday (46), der mit seinem senegalesischen Stammes-Outfit nach Australien reiste, Musiker Markus Mörl (63) und Visagistin, Reality-TV-Star und Dschungelshow-Zweitplatzierte Djamila Rowe (55), die kurz vor Dschungelcamp-Start überraschend als weitere Kandidatin verkündet wurde.

Kulinarische Ekel-Prüfung

Nach einem entspannten Get-together am Strand mussten sich die Kandidatinnen und Kandidaten in ihre Camp-Outfits werfen und wurden auf Schmuggelware überprüft. Klassen-Clown Cosimo Citiolo wollte Apfel, Käse und Banane heimlich mit ins Camp nehmen, wurde jedoch überführt. Um erste Sterne zu sammeln, folgten ein Fallschirm-Sprung aus dem Flugzeug beziehungsweise ein Balanceakt auf einem Drahtseil hinein ins Dschungel-Abenteuer. Die ersten Aufgaben meisterten die Camper mit Bravour, anders sah es dann bei der ersten gemeinsamen kulinarischen Dschungelprüfung aus.

Gigi Birofio weiß, in dieser Aufgabe gilt: "You are losing, when you are kotzing." Krokodil-Augen, Schweine-Penis oder Bullen-Hoden, die Promis mussten innerhalb von 60 Sekunden sich einige Leckereien einverleiben. Nicht für alle Stars war die Aufgabe machbar, Birofio blieb seinem eigens gestellten Motto nicht treu, sein Würgen und auch das von Citiolo sorgte für Lacher bei den Campern. Cordalis hatte Probleme mit der Zeit, die vegan lebende Bergmeier verweigerte zum Unmut von Effenberg die Aufgabe. Insgesamt schafften die Stars nur fünf Sterne.

Camp-Streitereien rund um Tessa Bergmeier

Ein Camp-Zoff rund um die "laute und emotionale" Tessa Bergmeier war von Anfang an vorprogrammiert. Doch dass die Stimmung so schnell nach Einzug kippen konnte, hatten manche Camper nicht erwartet. Bei der Bettenvergabe gerieten Jolina Mennen und Tessa Bergmeier aneinander. "Sie fühlte sich sehr schnell sehr auf den Schlips getreten", erklärte Mennen, die den ersten versöhnlichen Schritt auf das Model zumachte. Um Ruhe ins Camp zu bringen, bestimmten die Camper Markus Mörl als ersten Teamleader, gefolgt von Lucas Cordalis.

Doch die Streitigkeiten gingen weiter, dieses Mal diskutierte Bergmeier wahlweise mit Cosimo Citiolo, der bestreitet, ihr beim Fußballspielen in der RTL-Show "König der Kindsköpfe" den Fuß gebrochen zu haben, Claudia Effenberg oder Cecilia Asoro. "Alle sind gegen mich, ich will niemandem etwas Böses", erklärte die Ex-"GNTM"-Kandidatin weinend im Interview und beruhigte sich erst wieder durch Papis Lovedays gutem Zureden. "Diskutieren mit der bringt nichts", stellte auch Gigi Birofio nach wenigen gemeinsamen Stunden mit Bergmeier ernüchtert fest.

Und so kam es am Ende, wie es kommen musste. Die polarisierende Tessa Bergmeier muss laut Zuschauer-Voting, bei dem Djamila Rowe ohne Begründung gesperrt war, zur ersten Einzel-Dschungelprüfung antreten. Wie sie sich schlagen wird, sehen die Zuschauer am Samstag ab 22:15 Uhr bei RTL (auch via RTL+).