Mittwoch, 26. Dezember 2018 14:47 Uhr

Dschungelcamp: Diese 10 würden wir gerne im Pritschenlager sehen

Das Dschungelcamp 2019 steht vor der Tür. Nach und nach werden die Namen der ersten Teilnehmer für die kommende Staffel bekannt gegeben. Ein paar Vorschläge hätten wir da auch, was die Promis im Camp betrifft: Diese Leute würden wir gerne im Dschungel sehen.

Dschungelcamp: Diese 10 würden wir gerne im Pritschenlager sehen

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Foto: MG RTL D / Stefan Menne

Ben Becker

Der Berliner Theaterstar und Filmschauspieler Ben Becker (54) hatte sich 2017 selbst für die Show ins Gespräch gebracht. Bei „3nach9“ beschrieb der Mann mit der Stimme eines Bären Anfang 2017 seine Ambitionen: „Weißhäutig wie ich bin mit meiner Neurodermitis, ziehe ich mir einen roten Lendenschurz an und nichts darunter, haue dann mein Feldbett oben auf einen Baum und rede mit den anderen Pfeifen gar nicht.“ Offensichtlich war die geforderte Gage für RTL nicht aufzubringen, oder aber das Ganze war für Becker doch nur ein Witz.

Die Amigos

Wer kennt sie nicht? Diese unsäglichen Werbespots der Amigos. (Anrufer bekommen – je nach Angebot – sogar noch gratis stylische Amigos-Freundschaftsarmbänder zur Bestellung dazu) Unglaubliche Frisuren treffen auf noch unglaublichere Kostüme und dann noch diese Musik … Ein klarer Fall für unsere Dschungelcamp-Wunschliste.

Nina Queer

Die Berliner Dragqueen Nina Queer ist vor allem durch ihre spitze Zunge bekannt und gefürchtet. Sie mischte mit ihrer Anwesenheit bereits – sonst eher friedliche TV-Sendungen – wie „Frauentausch“ ordentlich auf. Im Camp würde sie für ordentlich Stimmung sorgen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nina Queer (@ninaqueer) am Nov 25, 2018 um 1:21 PST

Daisy Dee

Die ehemalige Viva-Moderatorin, die regelmäßig schreiend in irgendwelchen Großraumdiskotheken der Bundesrepublik stand und mit irgendwelchen angeschickerten DJs sprach, wäre auch ein Überraschungsgast im Dschungel, der bestimmt mit spannenden Geschichten aufwarten könnte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daisy Dee (@daisydeeofficial) am Apr 3, 2016 um 10:24 PDT

Detlev Steves

Jähzorn-Legende Detlev Steves MUSS ins Dschungelcamp. Geradezu legendär sind die zahlreichen Ausraster des Reality-Stars, der schon bei Kleinigkeiten auf die Palme geht. Nicht auszumalen, wenn ihn die Zuschauer zehnmal hintereinander in eine Dschungelprüfung wählen würden! Das Camp würde wohl explodieren!

Mit „Detlef muss reisen“ wurde von 2013 bis 2014 sein erstes eigenes Format beim Fernsehsender VOX ausgestrahlt. Dort konnte er seine fortwährenden Nörgeleien bis zum Erbrechen perfektionieren.

Evil Jared

Einer wie keiner: Der Bassist der Bloodhound Gang sorgte bereits schon in vielen TV-Shows für richtige Schocker. Ganz egal ob die Öffentliche Zurschaustellung seines besten Stücks oder eine wilde Kotzerei – der aus Philadelphia stammende und längst in Berlin wohnende Jared machte schon beides vor laufenden Kameras. Mit ihm würde es zu 100% niemals langweilig.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von EvilJaredHasselhoff (@eviljaredhasselhoff) am Dez 19, 2018 um 10:40 PST

Christian Wunderlich

Vom ehemaligen Soap-Schönling Christian Wunderlich haben wir gefühlt seit Jahrhunderten nichts mehr gehört. Eine Stärke der Produktionsfirma ist es bekanntermaßen Promis aufzulesen, mit denen keiner mehr gerechnet hat (weil weg vom Fenster).

Und mal Hand aufs Herz: Wäre Christian nicht einer, den man gerne am Lagerfeuer sitzen sehen würde und tatsächlich neugierig wäre, was der er so über das Leben zu erzählen hätte. Total random, aber wäre spannend.

Money Boy

Dieser Junge ist Unterhaltung pur: Der österreichische Rapper Money Boy, der durch sein eher maues Raptalent, aber ein dafür um so größeres Ego und seinen aufgedrehten „Swag“ bekannt ist, würde dem Camp sicher gut tun. Der Rapper, der auch unter dem Aka Why SL Know Plug bekannt ist, würde garantiert eine ganz besondere Note in die kommende Staffel bringen.

Christian Kahrmann

Als Benny Beimer machte er einst Karriere in der „Lindenstraße“, stand Kahrmann bereits mit acht Jahren zum ersten Mal vor der Kamera. Seit einigen Jahren betreibt der Schauspieler ein Café in Berlin. Im Mai 2016 verursachte der Vater zweier Töchter im Alkoholrausch einen Autounfall und verkündete einen Monat später, dass er wegen seiner Alkoholabhängigkeit im stationären und auch ambulanten Entzug war.

Schwesta Ewa

Sehr spannend – aber leider verhindert – ist Schwesta Ewa. Die hochschwangere Skandal-Rapperin und ehemalige Prostituierte würde mit ihrer direkten Art und ihrer gesamten Attitude den Dschungel übernehmen – wenn nicht sogar zur Teamführerin werden. Und mal Hand aufs Herz: Die Gute dürfte am Lagerfeuer die spannendsten Geschichten erzählen können. Und ja, wir würden sie gerne hören.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren