Donnerstag, 12. Januar 2012 16:34 Uhr

Dschungelcamp: Sarah Knappik droht mit einer „kleinen Überraschung“

Hamburg. Sarah Knappiks Karriere hat durch das RTL-Dschungelcamp keinen Schaden genommen. Die ehemalige ‚Germany’s Next Topmodel‘-Kandidatin zog im letzten Jahr für ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ in den australischen Busch und sorgte mit ihren Streitereien mit ihren Kollegen Indira Weis und Jay Khan für Aufsehen.

„Jeder hat seither sein eigenes Bild von mir. Ich habe die Zuschauer gespalten wie Moses das Meer. Das ist mir aber egal: Jeder soll über mich denken, was er möchte. Rückblickend auf das Jahr muss ich aber sagen: Ich bin zufrieden, ich konnte mich in vielen neuen Bereichen austesten“, erklärt die 25-Jährige im Interview mit ’stern.de‘.

Geschadet habe ihr die Teilnahme an der Reality-Show demnach nicht. „Ich bin ja noch da. Ich werde von euch interviewt. Ich bitte Sie: Der ’stern‘ ruft an! Ich hab im letzten Jahr für viel Quote gesorgt, und letztlich wollen alle Quote erreichen, die in den Medien arbeiten. Ich hab aber auch viel Fanpost von den unterschiedlichsten Menschen bekommen – vom Gefängnisinsassen bis zum Professor. Dichter, Künstler, spirituelle Menschen.“

Auf die neue Staffel, die morgen, 13. Januar, bei RTL startet, freut sich Sarah Knappik schon und wird „auf jeden Fall“ zusehen. „Da kommen bestimmt Erinnerungen hoch: Der Dschungel ist ja auch hart! Nicht nur wegen der Mitinsassen, auch das Leben an sich. Das Essen, das Schlafen und das Ungeziefer. Das ist Bundeswehr für ganz harte Hunde“, erinnert sie sich zurück. „Aber es ist auch schön: Das härtet ab. Jeder möchte mal an seine Grenzen kommen.“

Rückblickend sagte Sarah: „Ich sehe die Zeit als Lebenserfahrung. Es war immerhin nur eine Unterhaltungssendung. Und wir wissen ja: Man darf nicht alles glauben, was im Fernsehen passiert.“

Und dann verrät Knappik, die für einige Internet-Seiten als „Expertin“ fungieren wird, auf die Frage, ob sie bei der neuen Staffel in irgendeiner Form beteiligt sei, soviel: „Es gibt vielleicht noch eine kleine Überraschung. Man sollte sich das auf jeden Fall angucken.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren