Mittwoch, 1. Januar 2020 22:57 Uhr

Dschungelcamp-Steckbrief (1): Elena Miras

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Zwölf sogenannte „Prominente“ kämpfen ab Freitag, 10. Januar 2020, 21.15 Uhr (danach immer um 22.15 Uhr) in „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ um die Dschungelkrone 2020. Bis dahin stellen wir – wie gewohnt – alle Kandidaten ausführlich vor.

Elena Miras wurde am 25.04.1992 in der Schweiz geboren und wuchs dort mit einer Schwester und einem Bruder auf. Nach ihrem Schulabschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur Friseurin, danach folgte eine Weiterbildung zur Bürokauffrau.

Dschungelcamp-Steckbrief (1): Elena Miras

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Mit „Love Island“ fing es an

Anschließend arbeitete Elena als Account Beraterin bis sie den Schritt ins TV wagte. Die Schweizerin, die ihr Temperament auf ihre spanischen Wurzeln zurückführt, wurde in Deutschland 2017 durch ihre Teilnahme in der ersten Staffel der Reality-Show „Love Island“ bekannt, traf dort schon auf ihren späteren Partner Mike Heiter, die Sendung machte sie noch nicht zum Liebespaar. Ursprünglich ging Elena an der Seite von Tattoo-Granate Jan Sokolowsky als Siegerin aus der Show, der Kontakt zu Mike blieb aber bestehen. Noch im selben Jahr verliebten sich die beiden, im August 2018 kam die gemeinsame Tochter Aylen zur Welt.

2019 stellten sich Elena und Mike der Herausforderung des „Sommerhaus der Stars“ und gewannen die Show mit teils bizarren Auftritten nach einer turbulenten Zeit – wieder war Elena die strahlende Siegerin! Könnte also durchaus sein, dass Miras im Dschungelcamp beizeiten die Hutschnur reißt! Und sie sich damit zur diesjährigen Dschungelprüfungs-Wiederholungstäterin einen Namen macht. Wollen wir’s hoffen!

Quelle: instagram.com

5 drängende Fragen an Elena Miras

Warum gehen Sie in den Dschungel?
Ich gehe in den Dschungel, weil ich möchte, dass die Menschen mich sehen, wie ich wirklich bin und mich einmal 24 Stunden erleben. Dass ich eine Kämpferin bin und etwas trotzdem mache und nicht sofort aufgebe, obwohl es mich anekelt. Dass sie sehen, dass ich mehr draufhabe, als alle denken.

Sie wollen also Ihr Bild in der Öffentlichkeit korrigieren?
Ich will nichts korrigieren. Ich finde, ich habe im „Sommerhaus“ nichts falsch gemacht. Ich bin so, wie ich bin. Ich raste aus und das bin einfach ich. Ich möchte, dass sie auch eine andere Seite von mir sehen, dass ich eine Kämpferin bin, die alles durchzieht, obwohl sie sich ekelt. Die Sachen macht, die sie eigentlich nicht machen würde. Ich werde auch irgendwann im Dschungel diskutieren, wenn mir etwas nicht passt.

Quelle: instagram.com

Haben Sie Respekt vor der Größe der Show?
Ich habe auf jeden Fall großen Respekt und Angst vor der Welle, wenn ich draußen bin und was da alles passieren wird. Ich weiß, dass ich von vielen gehasst werde. Ich habe zum Glück Mike und der hilft mir stark dabei. Vielleicht realisiere ich noch gar nicht, was der Dschungel überhaupt ist oder was das für eine Größe nach außen hat.

Können Sie erzählen, was der Social Media-Hass mit Ihnen gemacht hat?
Es waren damals nicht nur Morddrohungen, sondern auch Sachen gegen meine Tochter. Dass sie ersticken soll und dass ich aufpassen soll. Am Anfang ist man schockiert und ich habe viele Nächte geweint, weil es mir zu viel wurde. Jede Nachricht, die ich gelesen habe oder jede zweite war eine Beleidigung oder Drohung.

Dschungelcamp-Steckbrief (1): Elena Miras

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Warum fahren Sie so schnell aus der Haut?
Jeder rastet mal aus. Jeder der sagt, ich raste nie aus, der lügt. Ich raste aus, wenn mir etwas nicht passt. Vielleicht bin ich einfach schnell von null auf hundert. Das sind viele nicht, aber ausrasten tut jeder.

Das Dschungelabenteuer gibt es im Livestream und in voller Länge im Anschluss an die Sendung bei TVNOW. Direkt im Anschluss an IBES startet ab dem 10. Januar 2020 jeden Abend die Liveshow „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Die Stunde danach“.

Das könnte Euch auch interessieren