Donnerstag, 24. Januar 2013 23:15 Uhr

Dschungelcamp Tag 14: Hier sehen wir Joey schon mal als Dschungelkönigin

Das passierte heute Abend in der 14. Folge von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“! Vorweg: Patrick Nuo mußte heute das Camp verlassen und somit sind noch Claudelle, Fiona, Olivia und Joey im RTL-Dschungel. Damit gilt als fast sicher, dass am Freitag Claudelle fliegt und dann Fiona…

Nuo rief, nachdem seine Rauswahl bekanntgegeben wurde: „Danke RTL, danke Fans, danke Zuschauer. Ich habe alle meine Rekorde gebrochen hier.“

Die Zuschauer hatten gestern entschieden, dass Georgina das Dschungelcamp verlassen muss.

Eigentlich rechnete Fiona mit ihrem Abgang, denn sie hatte wieder ein „vielleicht“ von den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich bekommen. Doch es kommt anders, die Abwahl trifft Georgina, und die Bachelor-Kandidatin darf zu ihrer Schwester ins Hotel.

Georgina ist überrascht, als sie die Entscheidung hört. Dennoch behält sie die Fassung. Georgina: „War doch eine geile Zeit. Ich habe alles mitgenommen und die meisten Prüfungen gemacht. Es ist irgendwie geil, auch weil es heute so krass regnet.“ Fiona: „Als ich mein `vielleicht` hörte, dachte ich, jetzt packe ich meine Sachen…“

Georgina: „Ich finde es geil, dass ich jetzt ins Hotel kann. Ich nehme mir dann meinen Versace-Bademantel und gehe mit meiner Schwester in die Sauna.“ Dann schaut das It-Girl auf ihr spartanisches Camp-Lager. „Also: Ich nehme meine Klamotten nicht mit, ich ziehe eine Hose an und fertig.“

Dschungelmutti Olivia: „Es ist schade mit Georgina.“ Claudelle ist schon ganz woanders: „Morgen feiern wir meinen Geburtstag. Ich wünsche mir eine Torte.“ Georgina: „Ich nehme nur meine Bikinis mit, und der Rest bleibt hier. Ich freue mich auf eine heiße Dusche und ein frisches Handtuch.“ Dann sucht sie einige ihrer persönlichen Dinge zusammen. Fiona: „Ich hätte das nicht erwartet.“ Georgina: „Ich hätte es auch nicht gedacht, ich bin aber heute schon mit einem komischen Gefühl aufgewacht. Jetzt möchte ich noch einen Tee trinken. Am Lagerfeuer trinkt sie ihren Abschiedstee und raucht eine letzte Zigarette. Georgina: „Glaubt ihr, die bringen mir beim Abholen mein Handy mit?“

Joey: „Das hätte ich echt nicht gedacht. Meine Fans sind so tüchtig, die rufen für mich an, wie die Wahnsinnigen.“ Und dann findet der Sänger tröstende Worte für Georgina: „Du musst dich freuen, du bist weit gekommen. Aber trinke nicht so viel. Sonst steht gleich in der Zeitung: `Georgina gibt sich die Kante`.“ Georgina: „Ich gehe keinen Hamburger essen, ich werde richtig gut essen gehen. Und ich habe meine Rattenphobie überwunden.“ Fiona: „Danke lieber, Gott, dass ich noch bleiben darf.“

Georgina: „Ich gehe, ich muss jetzt ganz schnell gehen, sonst werde ich traurig und sentimental. Fiona, du kannst meine Decke haben. Rockt das Camp…“ Olivia: „Trink einen auf mich im Hotel.“ Und nur mit ihren kleinen Rucksack, ihren Bikinis und einigen wenigen Dingen verlässt Georgina das Camp. Ihren großen Rucksack und den Rest lässt sie einfach zurück. Olivia: „Ein typischer Georgina-Abgang. Für ihre restlichen Sachen gibt es ja Personal.“ Fiona schreit ihr hinterher: „Georgina, du alte Krawallbürste, mach noch mal Lärm…“ Georgina: „Tschüss…“

Die Dschungelshow
Olivia hat ihre Ankündigung wahr machen können und durfte Dschungelboy Joey zu Joana schminken. Kaum ist er fertig gestylt, bekommt er noch ein Laufstegtraining und dann kann sie auch schon los gehen: Die große Dschungelshow mit Stargast Joana! Mit Fistelstimme tritt Joey vor sein Publikum: „Ich komme gerade aus Deutschland und man hat mir gesagt, ich soll hier ein Lied singen!“ Am Ende gibt es Standing Ovations für seinen Auftritt und die ganze Dschungelbande gibt noch ein „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ zum Besten.

Treibhaus
Olivia denkt schon an die Heimat: „Wenn ich nach Hause komme, werde ich erst mal alle Pflanzen aus meiner Wohnung verbannen – weil ich kein Grün mehr sehen kann. Oder ich übernachte im Treibhaus, weil ich es nicht mehr anders durchstehe.“ Joey: „Treibhaus? Was ist das?“ Patrick: „Mutti klärt so was auf!“ Joey: „Mutti, aufklären! Wer, wie, was, die Mutti fragt warum, wer nicht fragt bleibt dumm!“ Olivia gibt sich geschlagen: „Das ist ein Haus, wo Pflanzen gezüchtet werden und das ist aus Glas und ist schön feucht. So ein ähnliches Klima, wie hier drin.“ Joey: „Achso. Jetzt mache ich Aufklärungsstunde, Leute. Die Olivia hat einen Penis und dabei bleibt es auch!“

Olivia spielt die Entsetzte: „Jetzt hast du hier alles zerstört. Du glaubst doch wohl nicht, dass Patrick wusste, dass ich ein Penis habe. Der dachte ich bin eine richtige Frau!“ Joey: „Patrick, du solltest Olivia öfters aufs Klo begleiten – ich hab’s beim zweiten Mal bemerkt!“ Olivia: „Ja, weil ich hier im Stehen pinkle, sonst setze ich mich immer.“ Claudelle: „Ja, sonst wäre der Joey nie darauf gekommen.“ Joey muss lachen: „Ja, sonst hätte ich heute noch gedacht – Tante Olivia!“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren