Samstag, 26. Januar 2013 23:58 Uhr

Dschungelcamp Tag 16: Joey Heindle ist der neue König

Am Samstagabend lief die letzte Folge von ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘. In einem spannenden Finale wurde Joey Heindle zum Dschungelkönig 2013 gewählt! Olivia Jones wurde Zweite.  Claudelle Dritte. (Hier gibts die ersten Bilder vom Dschungelkönig mit seiner Freundin Jacky!)

Und was passierte am letzten Tag im Camp mit den drei Finalisten Joey Heindle, Olivia Jones und Claudelle Deckert noch? Wir fassen – wie in den vergangenen 14 Tagen gewohnt – das Geschehen zusammen.

Des einen Freud, des anderen Leid: Fiona ist seit Freitag aus dem Rennen. Das Model erhielt am Freitagabend die wenigsten Zuschauerstimmen und muss das Dschungelcamp verlassen. Sie landete damit (wieder einmal) auf dem vierten Platz.

Spannung im Dschungelcamp, als die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die drei Finalisten der 7. Staffel verkünden. Olivia, Claudelle und Joey freuen sich – und Fiona landet auf dem undankbaren vierten Platz. Claudelle mitfühlend: „Ach, Scheiße.“ Fiona: „Ist okay. Ehrlich, ist wirklich so okay! Vierter Platz! Wahnsinnig, ich hätte damit nie gerechnet. Ganz ehrlich, Leute: Mein Bett ist so durchnässt…“ Claudelle: „Ich finde das ehrlich schade.“ Claudelle und Fiona umarmen sich. Fiona: „Nicht schlimm, Schatzi. Ich freue mich total, alles super.“

Dann packt sie ihre Sachen zusammen: „Ich bin so glücklich, dass ich so lange bleiben durfte ehrlich, ich bin dafür mega, mega dankbar.“ Mantra artig erzählt Fiona, wie froh sie über ihren Auszug ist. Fiona: „Und ehrlich gesagt, nach dieser Nacht, in diesem Wasserbett, da freue ich mich…“ Dann schreit sie in den Dschungel: „Mama, Mama, ich rufe euch gleich an.“ Dann packt sie ihre Sachen zusammen und findet nicht gleich alles. „Wo ist denn meine Tasse?“ Claudelle schaut dabei etwas betrübt drein. Fiona: „Mausi, du bist im Finale!“ Claudelle: „Ich freue mich ja auch.“

Und dann umarmt Fiona Claudelle. Fiona: „Es war so schön mit dir. Ich bin nur traurig, weil ich dich jetzt verlassen muss. Sonst freue ich mich wirklich.“ Und wieder: „Vierter Platz ist für mich so toll, ehrlich, ehrlich, ehrlich!“ Dabei hat Fiona Tränen in den Augen. Fiona: „Schön, dass es dich gibt, Schatzi. Jetzt bist du die Mutti hier und musst kochen. Halte die zwei Jungs im Zaum.“ Claudelle: „Das sind faule Tiere die beiden.“ Und Fiona singt: „Das bisschen Haushalt ist doch kein Problem, sagen Joey und Olivia…“ Fiona sucht ihre Sachen zusammen…: „Wo ist meine Gabel? Ich will nur mein Besteck haben, wo ist denn meine Gabel? Claudelle, vielleicht findet du heute noch meine Gabel?“ Claudelle: „Ja, die Gabel bringe ich mit.“

Und dann wieder Fiona: „Vierter Platz, ich freue mich so sehr, ich hätte nie gedacht, dass ich so weit komme, nach zweimal vielleicht, echt, es sollte jetzt so sein und es ist okay. Ich freue mich, dass ich jetzt ins Hotel komme und noch ein bisschen Zeit für mich habe. Wahnsinn, Leute ihr seid so geil. Ich drücke euch so die Daumen für das Finale.“ Camp-Mutti und Lästerschwester Olivia Jones trocken: „Wir sehen uns ja morgen wieder.“

Fiona geht wieder auf Gabelsuche: „Also meine Gabel ist das einzige, was mich ein bisschen ärgert. Mein Schlafsack ist ja auch nass.“ Claudelle: „Kannst du mein Handy anmachen und meinen Schatz anrufen?“ Fiona: „Ja.“ Und Claudelle verrät ihren PIN-Code. Fiona: „Was soll ich sagen? Wie heißt er?“ Claudelle: „Oliver.“ Und dann auch meine Tochter anrufen. Und sagen, dass ich sie lieb habe.“ Fiona: „Mache ich. Und dann sage ich, dass du im Finale bist… Ich bin so froh, dass wir uns getroffen haben…“ Dann küssen sich die Busenfreundinnen. Claudelle: „Irgendwie ist es wieder bei dir die Nummer vier, ist doch lustig.“ Fiona: „Ja, ist okay. Beim Topmodel war es auch der vierte Platz.“

Und ihr Mantra geht weiter: „Vierter Platz ist super…“ Claudelle: „Und futtere dir was auf die Rippen, starte mit Wechselduschen und ein bisschen mehr Gelassenheit.“ Fiona: „Alles gut, ich freue mich.“ Und dann findet sie auch noch ihre Gabel.“ Fiona: „Ich freue mich auf ein geiles Frühstück. Ich komme nach Hause, ist doch geil.“ Zum Abschied ist Gruppenkuscheln angesagt und Fiona verabschiedet sich von allen. „Es war so schön mit euch.“ Joey: „Könntest du für uns im Hotel Sonne bestellen?“ Fiona schreit: „Dschungelcamp: Du warst geil! Also ihr Süßen, macht es gut, ihr wart großartig!“ Fiona hat das Camp verlassen und Olivia kommentiert: „Natürlich hat sie es weit gebracht, aber der vierter Platz ist doof. Aber wir sind im Finale.“

Luxusmenü für die Finalisten
Das haben sie sich wirklich verdient: Claudelle, Olivia und Joey bekommen als Belohnung für ihre erkämpften Sterne ein Drei-Gänge-Menü fertig zubereitet ins Dschungelcamp serviert. Die Freude ist riesig, als sie den gedeckten Tisch im Camp erblicken. Claudelle: „Salz und Pfeffer! Oh wie wunderbar!“ Der erste Gang: Frischer Lachs mit Salat. Dazu gibt es eine Flasche Rotwein. Die drei legen sofort los und genießen in vollen Zügen. Olivia: „Das heißt, wir sind fast wieder in der Zivilisation – der erste Schritt in Richtung Freiheit! Das hätten die doch von Anfang an so für uns abends machen können!“ Dann stoßen sie gemeinsam an: „Auf uns drei!“ Weiter geht es mit Hamburgern und Pommes und als Dessert gibt es Mousse au Chocolat. Joey resümiert: „Ein besseres Essen bekommt man auch im Hotel nicht! Ich habe mich ein bisschen übergessen! Aber ich werde schlafen wie ein Känguru.“

1. Finale Dschungelprüfung für Claudelle: „Nervenstärke“
Claudelle, Olivia und Joey sind im großen Finale und jeder Finalist muss diesmal in einer Dschungelprüfung antreten. Claudelle beginnt, spielt für die Vorspeise und muss in der Dschungelprüfung „Nervenstärke“ von oben in einen großen Wassertank steigen. Dieser besteht aus zwei nebeneinander liegenden, hohen Kammern, die innen jeweils vier Ventilräder haben. Sobald die Prüfung beginnt, strömt Wasser in die Tanks. Wenn Claudelle sich in der linken Kammer befindet, muss sie vier verschlossene Ventilräder nacheinander öffnen. Sobald die Zylinder aufgeschraubt sind, strömen Wasser, allerlei Getier und Sternenhälften in den Tank. Und wenn alle Sternenhälften im linken Tank gefunden sind, muss Claudelle in den rechten Tank tauchen und auch dort auf Sternenjagd gehen. Insgesamt kann Claudelle fünf Sterne erspielen (aufgeteilt in zehn Hälften).

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren