Sonntag, 12. Januar 2020 23:28 Uhr

Dschungelcamp Tag 3: Frau Büchner bejubelt sich und ihre Sendezeit

Foto: TVNow

Das war am Sonntagabend die Zusammenfassung von Tag 3 von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: In tierischer Gesellschaft holt TV.Auswanderin Daniel „Danni“ Büchner in der Dschungelprüfung „Das Albtraumschiff“ eine Mini-Handvoll Sterne.

Elena Miras musste Samstag wieder zittern, aber am Ende schicken die Zuschauer Danni erneut in die Dschungelprüfung. Scheinbar findet die Büchner-Witwe das nicht so schlimm, wie sie vorgibt. Mit Blick auf die Gruppe raunt sie Elena zu: „Die ärgern sich! Die werden nicht drankommen. Das ist doch gut, das ist meine Zeit, meine Sendezeit!“ Ja, das ist ihre Sendezeit.

Dschungelcamp Tag 3: Frau Büchner bejubelt sich und ihre Sendezeit

Foto: TVNow

Im Dschungeltelefon legt die 41-Jährige nach: „Der Zuschauer beschäftigt sich also mit mir – das hat ja auch was. Also scheine ich ja nicht so uninteressant oder langweilig zu sein. Vielleicht ist das ja meine Bühne heute, Soloauftritt. Die anderen sind schon ein bisschen angepisst, dass sie irgendwie gar nicht benannt werden.“

Nach einer aufmunternden Verabschiedung aus dem Dschungelcamp hetzt die VOX-Auswanderin auf dem Weg Richtung Dschungelprüfung mit Begleitung Elena weiter. „Alles Schauspieler“, attestiert Danni. „Die können alle später beim Film mitmachen.“

„Das hier ist die Danni-Show!“ Ist sie das?

Danni ist ja im Dschungel, um „für ihre Kinder zu kämpfen“. Am dritten Tag tritt sie diesmal alleine in der Dschungelprüfung „Das Albtraumschiff“ an. Auf die Fünffach-Mutter wartet ein altes Schiff, in dessen Innenraum elf Sterne in Tiergehegen versteckt sind. Um in die Gehege zu gelangen, muss Danni diese zuvor mit Schlüsseln öffnen. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich starten den 11-minütigen Countdown. Ziellos und meckernd läuft die Kult-Auswanderin hin und her, weil sie die Schlüssel nicht findet. Die Uhr tickt.

Als die 41-Jährige den ersten Schlüssel entdeckt, geht es für sie in ein Kamelgehege. Doch die zwei Wüstenschiffe lassen Danni keinen Platz zum Sterne suchen.

Dschungelcamp Tag 3: Frau Büchner bejubelt sich und ihre Sendezeit

Foto: TVNow/Stefan Menne

Sonja Zietlow: „Schiebe das Kamel mit deinem Handrücken weg.“ Gesagt, getan: Danni drückt sich an den massiven Tierkörpern vorbei und ergattert zwei Sterne. Unentwegt fallen ihr Kakerlaken in den Nacken, was sie mit exaltierten Schreien und Motzerei kommentiert: „Ihr ekelhaften Viecher!“ Die tierische Gesellschaft im Schiffsinnenraum gefällt der Auswanderin ganz und gar nicht. Ebenfalls im Wasserfass voller Aale und im Echsen-Gehege holt sie sich jeweils einen Stern. Insgesamt vier Sterne darf Danni am Prüfungsende ihr Eigen nennen.

Bei ihrer Rückkehr von der Dschungelprüfung lässt sich Daniela Büchner für ihre vier Sterne feiern: „Das wird hier noch eine Danni-Show“, freut sich die Fünffach-Mutter, die ihr eigenes Talent wie immer bei weitem überschätzt. Dieser Satz stößt Elena Miras natürlich übel auf. Im Dschungeltelefon gibt sich das Reality-Sternchen kritisch: „Warum sagt sie das? Ich weiß nicht, wie ich Danni einschätzen soll. Ich wurde im Vorfeld vor ihr gewarnt, dass ich aufpassen soll. Ich weiß nicht, was ich denken soll, ob sie das hier doch zur Danni-Show machen will?“ Egal mit diesem überheblichen Gehabe ist klar, dass Büchner niemals die Krone davontragen wird.

Dschungelcamp Tag 3: Frau Büchner bejubelt sich und ihre Sendezeit

Foto: TVNow

Elena Miras verrät (noch) nicht alles…

Vom Speditionskaufmann zum Schlagerstar! Ausführlich berichtet Claudia Norberg allen Mitcampern, wie sie gemeinsam mit Michael Wendler seine Karriere aufgebaut hat. Neugierig hängen alle an ihren Lippen und fragen nach. „Hat er mit dir auch so die Öffentlichkeit gesucht, wie jetzt mit seiner neuen Freundin?“, will Raúl Richter wissen. Doch Elena grätscht dazwischen: „Leute, da gibt es immer zwei Versionen. Ich habe ja mit Laura und Michael ganz, ganz guten Kontakt. Du hast ja viel Medienpräsenz durch die Beiden bekommen, weil du ja ganz schlecht über die redest.“

Claudia reagiert aufgebracht: „Nein, wir hatten eine Krise, wir waren getrennt und dann kam Laura! Ich rede gar nicht schlecht über die!“

Dschungelcamp Tag 3: Frau Büchner bejubelt sich und ihre Sendezeit

Foto: TVNow

Elena wird laut: „Doch, da gibt es tausend Berichte. Du hast ja auch gesagt, Laura ist gekommen und er hat dich verlassen. Aber das war ja gar nicht so. Das war ja gar nicht der Grund für die Trennung. Der Grund war etwas völlig anderes. Da ist etwas passiert und deswegen habt ihr euch getrennt.“ Danni wirft ein, dass das doch jetzt nicht Thema der Gruppe ist, wer sich wann warum von wem getrennt hat.

Elena verteidigt sich: „Doch, die Laura hat mich angerufen und wollte, dass sie nicht immer als die Böse dargestellt wird. Sie kann über das Thema nicht reden, weil der Partner die Tochter schützen will. Klar, mache ich dann meine Schnauze auf.“ So richtig Verständnis für ihre „Offenbarungs-Offensive“ hat keiner der anderen Camper.

ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS SONNTAG, 12.01.2020, 23.29 UHR !!!
Tag 3 im Camp. Keiner der anderen Camper hat so richtig Verständnis für die _Offenbarungs-Offensive_ von Elena Miras. Prince Damien entschärft die Lage und geht mit Elena Wasser holen. Dort bricht die 27-Jährige in Tränen aus. Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Prince Damien entschärft die Lage und geht mit Elena Wasser holen. Dort bricht die 27-Jährige in Tränen aus: „Ich schwöre dir eins: wenn ich etwas im Leben hasse, dann wenn man falsch ist. Danni ist vorhin zu mir gekommen und sagt‚ ‚ich habe auch Sachen erfahren von Claudia, dass ihre Version nicht stimmt‘. Und dann sagt sie ernsthaft vor der ganzen Gruppe, das sind doch nicht unsere Themen. Will die mir eins reinhauen? Und vorhin redet sie noch schlecht über die andere. Was ist das für eine Falschheit! Ich lass mich nicht von irgendjemand verarschen! Was denkt sie, wer sie ist? Ich war ehrlich zu ihr und jetzt will sie so einen Bitchmove machen! Wenn jeder die Geschichte, die ich kenne, wissen würde, dann wären alle mal ruhig und dann wüssten alle wie Claudia wirklich ist!“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren