Dschungelshow-Kandidatin Christina Dimitriou ist unheilbar krank

Dschungelshow-Kandidatin Christina Dimitriou ist unheilbar krank

Foto: TVNOW / Frank Fastner

22.01.2021 12:45 Uhr

Reality-Star Christina Dimitriou wirkt nach außen hin immer tough, doch der Kampf gegen ihre unheilbare Krankheit verlangt ihr vieles ab...

Christina Dimitriou (27) wurde erstmals durch ihre Teilnahme an dem Format „Temptation Island“ bekannt. Danach tingelt sie bereits durch mehrere andere Reality-Shows. Zur Zeit kämpft die schöne Griechin in der „Dschungelshow“ um den Einzug in das richtige „Dschungelcamp“ – doch auch privat führt Christina seit mehreren Jahren einen Kampf gegen eine unheilbare Krankheit.

Sie leidet an Multiple Sklerose

Man merkt es der hübschen jungen Frau nicht an, doch Christina leidet an Multiple Sklerose (Kurzform: MS). Schon seitdem sie 14 ist, kämpft sie gegen die Krankheit. An ihren ersten Schub erinnert sie sich noch genau: „Ich habe den Fernseher ausgemacht und in dem Moment sehe ich so auf einmal aus dem Nichts alles verschwommen und komplett so Doppelbilder.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von CHRISTINA #CoupleChallenge (@christinadimitriou_official)

„Ich könnte eines Tages daran erblinden“

Eigentlich greift die Krankheit meistens die Gelenke des Betroffenen an, doch bei dem Reality-Star sind die Augen stark betroffen. Auch wenn es nur in seltenen Fällen dazu kommt, muss Christina mit dieser Gewissheit leben: „Ich könnte eines Tages daran erblinden“. Um ihre Schübe zu behandeln, muss die „Dschungelshow“-Kandidatin drei Mal die Woche Medikamente zu sich nehmen und sich Spritzen geben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von CHRISTINA #CoupleChallenge (@christinadimitriou_official)

Was ist Multiple Sklerose?

Die Multiple Sklerose ist eine chronisch-entzündliche Krankheit, die das zentrale Nervensystem betrifft. Dabei richtet sich das Immunsystem gegen die körpereigenen Nervenzellen und zerstört deren schützende Myelinschicht. Weltweit sind circa 2,5 Millionen Menschen an MS erkrankt, davon rund 200.000 in Deutschland. 70 Prozent der Betroffenen sind Frauen und das typische Erkrankungsalter liegt zwischen 20 und 40 Jahren.

Diese Symptome können auftreten

Die Symptome von MS können sehr unterschiedlich sein, deswegen wird sie auch „die Krankheit mit den vielen Gesichtern“ genannt. Sie kann Muskelschwäche oder Lähmungen, eine Minderung der Sehschärfe bei Beteiligung der Sehnerven, eine krampfhafte Erhöhung der Muskelspannung sowie Gefühlsstörungen oder Missempfindungen hervorrufen. 

(AK)