20.03.2020 21:10 Uhr

DSDS-Paulina Wagner: „Ich mache mir Sorgen um meine Großeltern“

TVNOW / Stefan Gregorowius

Auch an den DSDS-Teilnehmern geht die Corona-Krise nicht vorbei. Bei der zweiten Liveshows am Samstag wird es kein Publikum geben. Von der Teilnehmerin Paulina Wagner wollten wir wissen, wie sie mit der momentanen Situation umgeht.

Das wird eine ungewohnte Show am Samstag bei DSDS. Zusammen mit fünf anderen Kandidaten muss Paulina Wagner (22) vor leeren Reihen auftreten. Die erschreckende Ausbreitung des Virus Covid-19 beschäftigt die 22-Jährige Studentin sehr, wie sie in einem exklusiven Interview mit klatsch-tratsch.de erzählte.

Paulina Wagner: "Ich mache mir Sorgen um meine Großeltern"

TVNOW / Stefan Gregorowius

Paulina ist zuversichtlich

Auch unter den Kollegen der Show sei man vorsichtiger: „Natürlich ist das Thema, klar, gar keine Frage, aber ich denke, dass wir da einfach alle aufpassen, uns nicht die Hände geben, keinen engen Körperkontakt haben, uns auch die Hände waschen und einfach das tun, was geraten wird und auch zuhause bleiben.“

Die Kölnerin passt gut auf sich auf, macht sich aber dennoch Gedanken um ihre Familie: „Um mich selbst mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Ich mache mir eher Sorgen um meine Großeltern, muss ich ehrlich sagen, weil die natürlich zu einer Risikogruppe gehören. Da denke ich sehr oft dran.“

Quelle: instagram.com

Der Sender RTL habe die Situation aber rechtzeitig wahrgenommen und die nötigen Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit der Produktion, der Jury und der Kandidaten nicht zu gefährden, wie Paulina findet: „Für die Liveshows sind eigentlich alle Maßnahmen ergriffen worden, die richtig und wichtig waren: wir haben keine Zuschauer, wir haben keine Tänzer. Das sind alles Maßnahmen, die zu solchen Zeiten natürlich richtig sind.“

Am Samstag wird Paulina Wagner in der zweiten Liveshow von „Deutschland sucht den Superstar“ den Coversong „Ich liebe das Leben“ von Andrea Berg neu interpretieren.

(Tanja)

Das könnte Euch auch interessieren