Samstag, 28. März 2020 18:40 Uhr

„DSDS“-Star Joshua Tappe: So hat der Krebs sein Leben verändert

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

DSDS– Kandidat Joshua Tappe wird heute Abend mit zwei Songs gegen seine Mitstreiter in der dritten Liveshow um den Einzug ins Finale kämpfen.

Unter dem Motto „Laut und Leise“ muss der Mann mit der rauchigen Stimme beweisen, dass er in der Lage ist, jeweils einen lauten, kraftvollen Song zu performen, als auch einen leisen, der nur mit Klavierbegleitung gesungen wird.

"DSDS"-Star Joshua Tappe: So hat der Krebs sein Leben verändert

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

„Man weiß nie, was noch kommt“

Mit den leisen Momenten im Leben – voller Schmerz und Trauer – kennt sich der Sänger aus, denn noch vor knapp drei Jahren hatte Joshua  noch mit Krebs zu kämpfen, denn er letztendlich besiegen konnte. Diese schwere Zeit hat den 25-Jährigen zu einem wahren Kämpfer gemacht, wie er im Gespräch mit Klatsch-tratsch.de verrät:

„Klar verändert sich die Lebenseinstellung ein bisschen. Erstmal bin ich mutiger geworden, weil ich mir denke, es könnte jeden Tag etwas kommen, was einen aus der Bahn wirft und man muss jeden Tag genießen, das Beste daraus machen. Das Leben ist kurz. Man weiß nie, was noch kommt.“ Deshalb hat Joshua sich auch dafür entschlossen seine Träume knallhart zu verfolgen. „Mach einfach das, worauf du Bock hast. Das kann ich jedem raten.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ?????? ???? ???? (@joshuatappe.official) am Mär 23, 2020 um 3:18 PDT

Dabei sind Herzblut, eiserne Disziplin aber auch Spaß gefragt, erklärt er weiter: „Wenn man sich jeden Spaß nehmen lässt, dann war das Leben auch nicht lebenswert, wenn dann nachher irgendwie noch etwas kommt. Man muss für sich ein gesundes Mittelmaß finden, mit seinem Leben umzugehen.“

Was er mit dem Preisgeld von 100.00 Euro anfangen würde, weiß der attraktive Sänger ganz genau: „Auf jeden Fall erstmal ein paar Haare weglasern“, erklärt er lachend. „Nein, Spaß. Also ehrlich gesagt würde ich das in meine Musik investieren. Aber auch ein paar gemeinnützige Sachen unterstützen.“ Alles, um die Welt „ein bisschen bunter machen und den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern“.

Das könnte Euch auch interessieren