Gespräch mit "Sun on Sunday"Dua Lipa spricht Klartext! Frauen durften nicht sexy oder feminin sein

Dua Lipa -  Roskilde Festival 2022 - Avalon BangShowbiz
Dua Lipa - Roskilde Festival 2022 - Avalon BangShowbiz

Dua Lipa - Roskilde Festival 2022 - Avalon

Bang ShowbizBang Showbiz | 04.12.2022, 17:33 Uhr

Die Sängerin findet, dass Frauen lange Zeit davon abgehalten wurden, ihre femininen sexy Seiten zu zeigen.

Dua Lipa findet, dass Frauen lange Zeit nicht sexy oder feminin sein durften.

Die „New Rules“-Interpretin verriet im Gespräch mit der „Sun on Sunday“, dass sie ihren Geschlechtsgenossinnen dabei helfen will, mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln.

„Als Frauen wurden wir unterdrückt und herumkommandiert“

„Als Frauen wurden wir unterdrückt und es wurde uns gesagt, wie wir sein oder aussehen sollen“, erklärte Dua im Interview ihre Sichtweise, „wir wurden viel zu lange davon abgehalten zu spüren, wer wir wirklich sind und unsere sexy oder femininen Seiten zu entdecken.“ Nicht nur im Privaten habe diese Art von Diskriminierung stattgefunden. Auch in der Musikindustrie habe man Frauen viel zu lange Vorschriften gemacht.

Einstellung der jüngeren Generation macht Hoffnung

Dua erzählt über den Platz der Frauen im Business: „Man hat verächtlich darauf hinab geschaut. Wir bauen unsere eigenen Luftschlösser und bekommen nicht immer unbedingt die Anerkennung, die wir verdienen.“ Die Einstellungen der jüngeren Generation machen der 27-Jährigen jedoch Hoffnung.

„Jüngere Generationen haben eine wirklich interessante Einstellung zum Leben. Ihre Art zu denken ist viel fortschrittlicher. Mein Bruder ist 16. Es ist viel interessierter daran zu verstehen, wie die Welt funktioniert. Für meine Schwester gilt das Gleiche. Vielleicht ist es das Internet oder die Art, wie wir uns als Menschen entwickelt haben… es ist wirklich interessant und erfrischend — und gleichzeitig auch inspirierend.“