Mittwoch, 28. Januar 2009 14:52 Uhr

Dumm gelaufen: Moderator Hans Meiser meldet Insolvenz an

Hans Meiser, Urvater des nachmittäglichen Fernsehtalks in Deutschland, hatte sich zuletzt darauf konzentriert, TV-Sendungen zu produzieren – und ist damit offenbar gescheitert. Die Produktionsfirma des Moderators „creaTV“, hat nach zwei geplatzten Projekten Insolvenzantrag gestellt. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Christoph Niering, bestätigte einen Bericht des Branchendienstes kress. Die „creaTV“ Fernsehproduktions GmbH in Hürth produzierte früher für RTL Sendungen wie „Der heiße Stuhl“, die Talkshows „Hans Meiser“ und „Bärbel Schäfer“. Zwei abgesprungene Investoren hatten die 150-Mitarbeiter-Firma finanziell ins Schleudern gebracht. Hans Meister tritt einmal im Jahr für die Pleiten, Pech und Pannenshow „Dumm gelaufen“ bei RTL mit Birgit Schrowange vor die Kamera. Mehr

.

Foto: RTL

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren