03.08.2020 21:38 Uhr

Dwayne Johnson kümmert sich um insolvente Football-Liga XFL

Als Wrestler hat Dwayne Johnson eine glänzende Sportkarriere hingelegt. Aber der Hollywood-Star hat auch ein großes Herz für den American Football.

imago images / MediaPunch

Ex-Wrestler, Schauspieler und Produzent Dwayne „The Rock“ Johnson (48) steigt als Investor bei der American-Football-Liga XFL ein.

15 Millionen Dollar Investition

Zusammen mit seiner Ex-Frau Dany Garcia und der Investment-Firma Red Bird Capital zahlt Johnson laut US-Newsseite Sportico 15 Millionen Dollar für die insolvente Liga mit acht gemeinsam verwalteten Teams. „Ich freue mich darauf, mit den Fans etwas Besonderes zu schaffen“, schrieb Johnson bei Twitter.

View this post on Instagram

Happy 4th. Let’s work. #rage #beinspired??

A post shared by therock (@therock) on

Insolvenz im April

Die Teams der XFL sollten jährlich in den Wochen nach dem Super Bowl der größten Football-Liga NFL gegeneinander spielen. Nachdem es die XFL bereits 2001 für eine Saison gegeben hatte, war sie 2020 wiederbelebt worden. Fans konnten dabei unter anderem über Pausen und Regeldetails mitentscheiden. Nach fünf Spieltagen wurde im März wegen der Corona-Krise der Spielbetrieb eingestellt, bevor im April Insolvenz angemeldet wurde.

Dwayne Johnson war erfolgreicher Footballer

Johnson hatte vor seiner Schauspieler- und Wrestler-Karriere in der Uni-Mannschaft seines Colleges erfolgreich Football bei den Miami Hurricanes gespielt. Er ist in den USA auch als TV-Produzent tätig und unter anderem für die Eventsport-Realityshow „The Titan Games“ verantwortlich.

Galerie

Was ist die XFL?

Die XFL war eine American-Football-Liga, die von Vince McMahons Firma Alpha Entertainment LLC organisiert wurde. Sie war der Nachfolger der ebenfalls XFL genannten Liga, die 2001 von der World Wrestling Federation (WWF, jetzt WWE) und dem Fernsehsender NBC gegründet wurde und auch nur ein Jahr bestand.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-28406/2, KT

Das könnte Euch auch interessieren