Mittwoch, 30. September 2015 12:41 Uhr

Dwayne Johnson trauert um Brutus

Dwayne ‚The Rock‘ Johnson trauert um seinen Hund Brutus. Der Schauspieler hatte seinen Hund erst vor einigen Wochen vor dem Ertrinken in seinem Swimming-Pool gerettet. Nun musste das Haustier jedoch eingeschläfert werden, nachdem es einen giftigen Pilz im Garten des Filmstars gegessen hatte.

Dwayne Johnson trauert um Brutus

‚The Rock‘ trauerte ganz öffentlich auf Twitter, indem er schrieb: „Wir werden dich immer lieben, Brutus… Und du wirst immer mein kleiner großer Mann bleiben.“ Wie ‚TMZ‘ berichtet, sollte der Hund ursprünglich noch vor dem Tod gerettet werden, bevor allerdings festgestellt werden musste, dass dessen Leber nach dem Verzehr des Pilzes vollständig kollabiert war, sodass er keine Überlebenschance mehr hatte. Es ist noch nicht lange her, dass Johnson den Hund zusammen mit einem weiteren namens Hobbs bei sich aufgenommen hatte.

Am 7. September musste er seinen kleinen großen Mann aus seinem Swimming-Pool retten – ein Erlebnis, das er auf Instagram mit seinen Fans teilte: „Ich hatte sie beide abgesetzt und sie rannten sofort los und fielen direkt in das tiefe Ende unseres Pools. Hobbs begann sofort zu paddeln, aber Brutus sank wie ein Stein auf den Grund. Er war etwas benommen. Er brauchte einen Moment, bis er das Wasser ausspuckte und mich ansah, als wollte er mir sagen: ‚Gott sei Dank musstest du mir keine Mund-zu-Mund-Beatmung geben.‘ Dann rannte er los, um weiter mit seinem Bruder zu spielen.“

Foto: Instagram

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren