08.12.2019 20:26 Uhr

„E.T.“-Star Henry Thomas: Bei Urintest einfach Spülwasser abgegeben

Foto: imago images /PA Images

Henry Thomas, bekannt für seine Rolle in “ E.T.- Der Außerirdische“, versuchte angeblich die die Polizei zu täuschen, nachdem er im Oktober wegen Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln verhaftet wurde. Der Schauspieler probierte offenbar, Toilettenspülwasser anstelle einer Urinprobe zu verwenden. Damit wollte er offenbar seinen Alkoholtest unbeschadet bestehen. Das geht laut US-Medien aus dem Polizeibericht hervor.

Laut „TMZ“ weigerte sich der Schauspieler, die erforderlichen Alkohol- und Drogentests zu absolvieren. Der 48-Jährige wurde in eine Zelle gesperrt und nach einer Urinprobe gefragt. Thomas wollte daraufhin die Toilette benutzen. Der „The Haunting of Hill House“-Star habe dann angeblich seinen Urin gegen Wasser getauscht, als der Polizist ihm den Rücken zudrehte.

Die Probe war demnach „nicht warm, glasklar und randvoll“. Henry Thomas stritt Manipulationen an der Probe aber ab.

Schlafend hinterm Steuer

Ende Oktober bestätigte die Polizei, dass Beamte einen Notruf wegen eines verdächtigen Fahrzeugs erhielten. Es stand mitten auf einer Fahrspur.  Als die Polizei ankam, fanden sie den Schauspieler schlafend hinterm Steuer. Berichten zufolge weckten ihn die Beamten und bemerkten schnell Anzeichen seines Alkoholkonsums. Thomas habe nur gelallt und blutunterlaufene Augen gehabt. Die Cops brachten den einstigen Kinderstar sofort ins Gefängnis von Washington County, wo er wegen dem Missbrauch von Drogen angeklagt wurde.

Im November nahm er dann einen Deal mit dem Gericht an. Der soll vermeiden, dass der Schauspieler in den Knast  muss. Thomas nimmt für ein Jahr an einem Resozialisierungs-Programm teil und zahlt zusätzlich eine Geldstrafe von 500 US-Dollar. Er muss sein Auto außerdem mit einer Zündsperr-Vorrichtung ausstatten, um weitere derartige Vorfälle zu vermeiden. Somit ist er glimpfliich davongekommen.