Samstag, 27. Januar 2018 18:01 Uhr

Ed Helms und „Hangover 4“

Ed Helms glaubt nicht an ‚Hangover 4′. Der 44-Jährige wurde gefragt, wie er die Chancen für einen weiteren Teil der Filmreihe einschätzt. Seine Antwort könnte bei vielen Fans für Enttäuschung sorgen.

Ed Helms und "Hangover 4"

Foto: Sheri Determan/WENN.com

Laut Ed Helms wird es niemals zu einer weiteren Ausweitung der bisherigen Trilogie kommen. Die Chancen, dass man ‚Hangover 4‘ drehen werde, bewegten sich „zwischen Null und Null“, erklärte der Schauspieler jüngst in einem Interview mit ‚CinePop‘. Der Meinung ist auch sein Co-Star Zach Galifianakis. Laut ihm hätte es nämlich generell lieber nur eine ‚Hangover‘-Komödie geben sollen. Schließlich betonte er bereits öfter, dass er kein Fan der dreiteiligen Filmreihe ist.

Ed Helms in „Wer ist Daddy?“

Während Ed Helms, Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Justin Bartha 2009 mit ihrer Komödie ‚Hangover‘ die Kinos aufmischten, konnten die Fortsetzungen ‚Hangover 2‘ von 2011 und ‚Hangover 3‘ von 2013 nicht an den Erfolg des Erstlings anknüpfen.

Ed Helms kehrt in diesem Jahr trotzdem wieder auf die Kinoleinwand zurück: In den Komödien ‚Wer ist Daddy?‘ mit Owen Wilson (Kinostart: 15. Februar 2018) und ‚Tag‘, der von einer Gruppe Kindheitsfreunde, die als Erwachsene immer bizarrere Versionen des Fangenspiels entwickeln handelt (Kinostart: 26. Juli 2018).

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren