Top News
Samstag, 10. August 2019 18:57 Uhr

Ed Sheeran: Tapferer Kampf gegen die Angst

Ed Sheerans gute Freundin, Sängerin Tori Kelly, hat jetzt verraten, dass er die Musik als Therapie genutzt habe, um sich mutig seinem lähmenden Kampf mit der Angst zu stellen.

<div id="player_58076" class="hyvyd_player"></div><script async src="//static.hyvyd.com/player?k=503854fd835d8469cd0b0d2e737d28d4e46d5d991d15b5598c287842cc5a70795f6cc5f40e3952&id=player_58076&p=1228"></script><script>var HyVydParams=HyVydParams||{};HyVydParams["player_58076"]={"p":{"controls":true,"autoplay":false,"muted":false,"style":"dark","cinema":true,"single":true,"id":"player_58076","src":"296473\/7e6921804cd5539999a18d398d473bc7","splash":"https:\/\/cdn.freshclip.tv\/files\/artwork\/custom_image\/9564\/ed_sheeran_9564_xl_0.png"},"a":{"pr":"sas","si":"115448","pa":"692605","li":"43870","ov":"","la":"DE"},"c":{"c":[{"cn":1028,"ca":1030,"cp":1028,"cv":58076}],"p":{"pn":1000,"pa":1000,"pw":1198,"pp":1228}}};</script>

Ed Sheeran, Foto: Phil Lewis / Wenn.com
Tori Kelly, Foto: Judy Eddy / Wenn.com

Die 26-Jährige verriet, dass Ed Sheeran seine Freundschaftsgruppe damals auf nur vier Personen reduziert habe und sein Handy aus freien Stücken losgeworden sei, damit er besser an seiner geistigen Gesundheit arbeiten konnte. Der Popstar lobt ihren Musiker-Kollegen dafür, dass er sich während seines Kampfes öffnete und zugab, dass er „jeden Tag Angst habe“.

Quelle: instagram.com

„Musik kann kraftvoll und heilsam sein“

Die zwei Sänger kennen sich seit Jahren, Tori Kelly hatte 2012 ihr gemeinsames Duett „I Was Made For Loving You“ geschrieben – und nun enthüllte sie, wie Musik ihnen beiden geholfen habe, eine schwere Zeit durchzustehen. Gegenüber der britischen „Sun“ sagte die Grammy-Gewinnerin: „Ich liebe Ed. Er ist so ein großartiger Kerl. Musik kann kraftvoll und heilsam sein. In schwierigen Zeiten ist es eine großartige Heilung, sich der Musik zuzuwenden. Musik ist seine Therapie, so wie sie es auch für mich war.“

Kelly fügte hinzu: „Ich kenne das und in schwierigen Zeiten ist es wie eine Therapie, an die man sich wenden kann, es kann so beruhigend sein. Es hat mir auch sehr geholfen, durch Höhen und Tiefen.“ Über ihre Zeit im Studio mit dem „Perfect“-Sänger, erzählte sie: „Das war eine verrückte Zeit im Studio. Es gab so viel Scherze, so viel Spaß.Wir hatten Usher und Nile Rogers da. Es war verrückt.“

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren