Im Interview mit "Bang"Eddie Redmayne: Sein steiniger Weg zur Schauspielerei

Eddie Redmayne - Fantastic Beasts: The Secrets of Dumbledore - London Premiere - Famous BangShowbiz
Eddie Redmayne - Fantastic Beasts: The Secrets of Dumbledore - London Premiere - Famous BangShowbiz

Eddie Redmayne - Fantastic Beasts: The Secrets of Dumbledore - London Premiere - Famous

Bang ShowbizBang Showbiz | 04.11.2022, 12:00 Uhr

Der Schauspieler musste sich von ganz unten nach oben kämpfen.

Der Schauspieler gab bekannt, dass er es nicht immer einfach hatte und hart kämpfen musste.

Für seine Darbietung als Stephen Hawking wurde Schauspielstar Eddie Redmayne im Jahr 2015 mit einem Oscar ausgezeichnet. Auch für seine Rolle im Transgender-Drama „The Danish Girl“ ergatterte der gebürtige Brite eine Oscar-Nominierung als „Bester Hauptdarsteller”. Dass der 40-Jährige, der aktuell im Film „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ bei Sky Cinema und auf WOW zu bewundern ist, ein Ausnahmetalent ist, ist mittlerweile längst kein Geheimnis mehr.

Eddie hatte es nicht einfach…

Dabei musste sich der stolze Zweifach-Vater von ganz unten nach ganz oben kämpfen! Im Interview mit „Bang“ gab Redmayne offen zu: “Ich komme aus keiner Theater- oder Filmfamilie. Ich habe aber aus irgendeinem Grund schon früh angefangen, mich für Filme und Theaterstücke zu interessieren. Ich bin meinen Eltern deshalb noch heute dankbar dafür, dass sie meine Leidenschaft unterstützt und auch ermutigt haben.”

Der Hollywood-Star erinnerte sich zudem an den Moment, in dem er wusste, dass er aus seiner Leidenschaft einen Beruf machen möchte: “Ich war auf einer Backstage-Tour im Nationaltheater von London. Damals war ich 10 oder 11 Jahre alt und ich erinnere mich noch, dass mich das alles völlig umgehauen hat. In diesem Moment wusste ich, dass ich selbst auch Schauspieler werden will.”

Seine heutige Sicht auf die Schauspielerei

Nach mehreren Jahren im Filmgeschäft weiß der 40-jährige Filmstar mittlerweile auch ganz genau, welche Rolle zu ihm passt. Trotzdem versucht sich Eddie immer wieder, selbst herauszufordern. Er erklärte: “Das ist einer der Vorzüge dieses Berufs: Du weißt nie, wo du morgen drehen wirst und in welche Rolle du schlüpfen musst. Während du den Film drehst, lernst du zudem noch jede Menge fürs Leben dazu. Es ist also ein Gewinn in allen Bereichen.”