Montag, 18. Dezember 2017 11:27 Uhr

Edgar Wright: Geheimauftritt in „Star Wars“

Edgar Wright hat einen kleinen Gastauftritt in ‚Star Wars: Die letzten Jedi‘. Der 43-Jährige ist ein guter Freund des Regisseurs Rian Johnson und als er diesen am Set besuchte, um beim Filmen zuzusehen, endete er schließlich auch selbst vor der Kamera. „Ich bin in dem Film“, verrät er ‚The Observer‘.

Edgar Wright: Geheimauftritt in "Star Wars"

Foto: WENN.com

„Rian Johnson ist ein Freund von mit, deswegen sind mein Bruder [Comicbuch-Künstler Oscar Wright], Joe Cornish [Regisseur] und ich zum Set gefahren und haben dort herumgestanden als Widerstandskämpfer in der einen Szene. Ich spiele den Rebellenabschaum mit einem Gewehr. Man muss ganz genau hinschauen, um mich zu sehen, aber ich bin in einer drei sekündigen Einstellung zu sehen. Ich war ziemlich stolz auf Rian. Er hat einen großartigen Job gemacht.“

Wright spricht über Kevin Spacey

Edgar, der übrigens selbst beim Film ‚Baby Driver‘ mit Kevin Spacey Regie führte, sprach außerdem über den in Ungnade gefallenen Schauspieler. Nachdem dieser mehrmals des sexuellen Fehlverhaltens beschuldigt wurde, wurde er von der Netflix-Serie ‚House of Cards‘ gefeuert.

„Die Wahrheit ist, ich habe ihn sehr professionell erfahren. Ich hatte während der Produktion definitiv keine Ahnung von solchen Vorwürfen. Die Geschichte ist schockierend und alles, was ich tun kann, ist, die Opfer zu unterstützen, die sich getraut haben, zu sprechen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren