Ehefrau von Musiklegende Clarence Avant von Einbrecher erschossen

SpotOn NewsSpotOn News | 02.12.2021, 09:42 Uhr
Jacqueline und Clarence Avant bei einem gemeinsamen Auftritt. (hub/spot)
Jacqueline und Clarence Avant bei einem gemeinsamen Auftritt. (hub/spot)

Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

Jacqueline Avant, die Ehefrau von Musiklegende Clarence Avant, ist in Beverly Hills von einem Einbrecher erschossen worden.

Clarence Avant (90) trauert um seine Ehefrau: Jacqueline Avant (81), mit der die Musiklegende seit 1967 verheiratet war, fiel US-Medienberichten zufolge einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Sie sei am Mittwoch von einem Einbrecher in ihrem Haus in Beverly Hills erschossen worden, heißt es unter anderem bei „Variety“.

Auf einer Pressekonferenz sagte der Polizeichef von Beverly Hills, Mark Stainbrook, die Ermittler untersuchten den Tatort weiterhin nach Hinweisen. Zudem bat er die Öffentlichkeit um Hinweise. Der oder die Täter konnten noch nicht gefasst werden. Offenbar geht die Polizei nicht davon aus, dass Jacqueline Avant ein zufälliges Opfer war.

Jacqueline Avant war bekannt für ihre wohltätige Arbeit. Zusammen mit ihrem Mann Clarence Avant – ein bedeutender US-amerikanischer Musikmanager, Unternehmer sowie Film- und Musikproduzent – bekam sie zwei Kinder: Alexander Devore Avant (50) und Nicole Avant (53), die von 2009 bis 2011 Botschafterin der Vereinigten Staaten auf den Bahamas war. 2009 heiratete sie Netflix-Manager Ted Sarandos (57).

Promis trauern mit der Familie

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton (75) veröffentlichte nach dem Tod von Jacqueline Avant via Social Media ein Statement: „Jackie Avant war eine wundervolle Frau, eine großartige Partnerin für Clarence und Mutter von Alex und Nicole, eine aktive Bürgerin und eine liebe Freundin von Hillary und mir seit 30 Jahren“, erklärte er. „Sie weckte Bewunderung, Respekt und Zuneigung bei allen, die sie kannten. Wir sind untröstlich. Sie wird sehr vermisst.“

Auch Magic Johnson (62) war unter denen, die trauerten. Der ehemalige Basketball-Superstar twitterte: „Cookie und ich sind absolut am Boden zerstört über den Verlust einer unserer engsten Freunde, Jackie Avant. Sie wurde letzte Nacht bei einem Einbruch sinnlos ermordet. Dies ist der traurigste Tag in unserem Leben.“ Auch Musiker Stevie Wonder (71) erklärte in einer Radiosendung, er sei „untröstlich“.

Tyler Perry (52) schrieb auf Twitter, sein Herz sei gebrochen: „Diese Welt kann so grausam und kalt sein!! Ich habe keine Ahnung, was für ein Unmensch eine 81-jährige Frau erschießen könnte, und das in ihrem eigenen Zuhause“, so der Schauspieler.