Samstag, 22. September 2018 23:05 Uhr

„Ein letzter Job“: Der berüchtigte Opa-Juwelenraub im Kino – Erste Bilder!

Der neue Film ‚Ein letzter Job‘ erzählt die wahre Geschichte des berühmtberüchtigten „Hatton Garden Raubes“ von 2015. Das Drehbuch von Joe Penhall („The Road“) basiert auf den Recherchen von Autor und Journalist Mark Seal.

"Ein letzter Job": Der berüchtigte Opa-Juwelenraub im Kino - Erste Bilder!

v.l.n.r.: Brian Reader (Michael Caine), John Kenny Collins (Tom Courtenay), Carl Wood (Paul Whitehouse), Terry Perkins (Jim Broadbent), Danny Jones (Ray Winstone) Copyright: Studiocanal GmbH / Jack English

Damals hatte eine bunte Gang von rüstigen Rentnern den wohl kühnsten Raub der britischen Geschichte gewagt und Juwelen, Bargeld und Gold im Wert zunächst angenommenen 200 Millionen Euro aus dem bestgesichertsten unterirdischen Tresor Londons erbeutet. Schli9eßlich handelte es sich aber dann um knapp 19 Millionen Euro. Über die Oster-Feiertage 2015 waren die Herrschaften als Arbeiter verkleidet mit auffälligen neongelben Signalwesten und Bauhelmen in die Tresorräume der Hatton Garden Safe Deposit Company eingebrochen. Mitten in London! Am helllichten Tage!

Hier gibt’s mehr Details!

Top-Besetzung

Ebenso spektakulär wie der Raub selbst ist die Besetzung, die Regisseur James Marsh („Die Entdeckung der Unendlichkeit“) für seine schwarz-humorige Kriminalkomödie gewinnen konnte: Allen voran brilliert der große Michael Caine als Mastermind Brian Reader an der Seite der britischen Schauspiel-Stars Jim Broadbent, Tom Courtenay, Michael Gambon, Ray Winstone und Charlie Cox.

Kinostart ist leider erst am 2. Mai 2019. Einen deutschen Trailer gibt es noch nicht.

"Ein letzter Job": Der berüchtigte Opa-Juwelenraub im Kino - Erste Bilder!

Copyright: Studiocanal GmbH / Jack English

Darum geht’s

Der Ruhestand ist was für Rentner, das findet zumindest Brian Reader (Michael Caine). Seine alten Freunde sitzen im Knast, die Ehefrau ist unter der Erde und auch sonst verflucht der Ex-Ganove seinen ereignislosen Alltag. Ein letztes Mal juckt es ihn in den Fingern, sich und allen anderen zu beweisen, dass er es immer noch drauf hat. Und so versammelt Brian, dem Alter und der modernen Technologie zum Trotz, eine Riege Krimineller der alten Schule um sich und wagt gemeinsam mit ihnen einen riskanten Coup, der als der größte Diamantenraub aller Zeiten in die Geschichte Großbritanniens eingehen wird. Doch es ist wesentlich leichter Beute zu machen, als sie loszuwerden….

Alle Originalbilder zu dem dreisten Fall gibt’s unten im Video!

Wie die Räuber sich durch das Miniloch gearbeitet haben müssen sieht man hier eindrucksvoll nachgestellt:

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren