Im Interview mit "Sunday Times"Eine Millionen Dollar: Rod Stewart erteilt Katar-WM knallharte Absage!

Rod Stewart - BRITs 2020  - Avalon BangShowbiz
Rod Stewart - BRITs 2020 - Avalon BangShowbiz

Rod Stewart - BRITs 2020 - Avalon

Bang ShowbizBang Showbiz | 14.11.2022, 10:00 Uhr

Der legendäre Musiker lehnte eine Gage in Höhe von einer Million aus dem umstrittenen Land ab.

Rod Stewart lehnte es ab, für eine Million Dollar in Katar aufzutreten.

Der legendäre Musiker erhielt 2021 das Angebot, für die siebenstellige Summe in dem wegen seiner Menschenrechtsverstöße umstrittenen Land aufzutreten. Stewart entschloss sich jedoch aus moralischen Bedenken dagegen.

Rod Stewart lehnt großzügiges Katar-Angebot ab

Im Interview mit der „Sunday Times“ verriet er jetzt: „Mir wurde vor 15 Monaten tatsächlich eine Menge Geld angeboten — über eine Million — um dort zu spielen. Ich habe es abgelehnt. Es ist einfach nicht richtig, dort hinzugehen. Auch die Iraner sollten raus sein, weil sie Waffen liefern.“ Zuletzt geriet Katar als Austragungsort der demnächst stattfindenden Fußballweltmeisterschaft in die Kritik, da Homosexualität in der Nation im Mittleren Osten gesetzlich verboten ist. Über die anstehenden Fußballspiele sagte Stewart im Gespräch mit den Reportern: „Ich sage euch eines, die Fans müssen auf sich aufpassen, oder?“

Diese Stars werden bei der WM auftreten

Bei dem Mega-Sportevent werden unter anderem Take-That-Star Robbie Williams sowie Craig David und Tinie Tempah auf der Bühne stehen. Popsängerin Dua Lipa dementierte vor kurzem Berichte, sie werde ebenfalls in Katar performen. Sie beteuerte, das Land nicht besuchen zu wollen, bevor die Menschenrechtsverstöße endlich ein Ende finden.