Montag, 30. Oktober 2017 22:53 Uhr

Eklat In Sicht? Anna Wintour will Trump nicht im Haus

Anna Wintour würde auf Donald Trump verzichten. Die 67-Jährige, die als mächtigste Frau der Modewelt gilt, hat in einer Fernsehshow verraten, dass sie den Präsidenten nicht zur Met Gala einladen würde.

Eklat In Sicht? Anna Wintour will Trump nicht im Haus

Foto: WENN.com

In der ‚Late Late Show‘ spielte sie mit ihrem Gastgeber James Corden das Spiel Wahrheit oder Pflicht und musste sich zwischen dem Beantworten einer Frage oder einem Bissen von eingelegten Schweinefüßen entscheiden. Die Chefin der „Vogue“, die zudem Vorsitzende der Met Gala ist, entschied sich daraufhin für die Wahrheit.

Auf die Frage, wen sie nicht mehr zu der Gala des Metropolitan Museum of Art einladen würde, antwortete sie daraufhin ganz spontan: „Donald Trump“ und erntete für diese Reaktion tosenden Applaus.

Trump ist seit 37 Jahren  Gast

Die Ausladung bei der Spendenveranstaltung würde Trump jedoch teuer zu stehen kommen: schließlich hat das Event sowohl einen persönlichen, als auch einen gesellschaftlichen Wert für den 71-Jährigen. Der Präsident ist laut dem ‚Telegraph‘ seit 37 Jahren ein Gast der Gala und hielt dort vor 13 Jahren um die Hand seiner Frau Melania an.

Ein Ticket für die jährliche Spendenveranstaltung soll 30.000 Dollar kosten. Außerdem muss jeder einzelne Verkauf von der Schirmherrin selbst genehmigt werden — selbst wenn es sich um ein Ticket für eine Begleitperson handelt. Dadurch soll die Met Gala weiterhin exklusiv bleiben.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren