Donnerstag, 14. Dezember 2017 21:52 Uhr

Eko Fresh über Langzeitfolgen des Unfalls

Eko Fresh gibt ein Update über die Langzeitfolgen seines Unfalls. Der 34-Jährige hatte im Sommer diesen Jahres einen schweren Unfall. Damals kam er mit ein paar Schürfwunden und einer Gehirnerschütterung davon. Nun hat er die Frage beantwortet, ob er Langzeitfolgen davon getragen hat.

Eko Fresh über Langzeitfolgen des Unfalls

Eko Fresh und seine Gattin Sarah. Foto: AEDT/WENN.com

Im August diesen Jahres hatte sich der Deutschrapper bei einem Videodreh auf Mallorca verletzt, weil er mit einem Quad einen schweren Unfall gebaut hatte. Daraufhin machten sich seine Fans große Sorgen und seine Rap-Kollegen riefen in den sozialen Medien zum Gebet auf.

Auch seine Ehefrau Sarah meldete sich zu Wort und postete ein Foto von ihrer Hand, die Ekos verletzte Hand streichelt.  Dazu schrieb sie: „Guten Morgen. Danke für eure Nachrichten. Eko geht es schon etwas besser. Wir melden uns.“ Knapp vier Monate nach dem Crash hat er jetzt ein Update zu seinem Gesundheitszustand gegeben.

Alles wieder gut

„Es gibt keine Langzeitfolgen, ich hatte ja eine Gehirnerschütterung. Das Problem ist, dass ich mich nie so richtig hingelegt habe und dass ich relativ schnell danach wieder angefangen habe, zu arbeiten. Ich hatte danach auch kaum Ruhe, war eigentlich fast ständig auch irgendwie krank gewesen“, erklärte er gegenüber ‚Promiflash‘ bei der Musicalpremiere von ‚Ghost‘ in Berlin.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren