Elena Miras meldet sich nach Brust-OP: „Das Schlechte ist endlich weg!“

Elena Miras meldet sich nach Brust-OP: "Das Schlechte ist endlich weg!"
Elena Miras meldet sich nach Brust-OP: "Das Schlechte ist endlich weg!"

Sat.1

09.04.2021 12:47 Uhr

Erst vor wenigen Tagen kündigte Elena Miras an, dass sie schnellstmöglich ihre Brust-Implantate herausnehmen lassen muss, weil diese wohl im Verdacht stehen, krebserregend zu sein.

In einer Story bei Instagram verkündete Elena Miras, dass sie nach Spanien fliegen müsse, um dort ihre Brust-Implantate austauschen zu lassen „weil, die krebserregend sind!“ Ihr Arzt habe sie wissen lassen, dass ihre Implantate mittlerweile veraltet und gar nicht mehr zugelassen seien.

„Bin fast gestorben vor Schmerz“

„Das muss auf jeden Fall raus!“, fasste die 28-Jährige damals die Situation zusammen. Nun wurden die alten Silikonpolster gegen ein Paar neue und vor allem sicherere ausgetauscht. Kurz vor der Operation in Barcelona zeigte sich Elena noch sichtlich nervös, denn die erste Operation vor sieben Jahren verbinde sie mit furchtbaren Erfahrungen.

„Das erste Mal, als ich meine Brüste gemacht habe, bin ich fast gestorben vor Schmerz. Ich hoffe, dass es beim Austausch nicht so schlimm wird.“ Doch es scheint, als ob es dieses Mal wesentlich angenehmer für Elena lief, denn nun gab sie ihren Fans ein kurzes, aber sichtlich erleichtertes Update live aus dem Krankenhausbett.

„Langsam wird es besser“

Die Operation sei gut verlaufen und sie befinde sich auf dem Weg der Besserung: „Mir geht es schon viel, viel besser nach der OP.“ Elena Miras habe anfangs wegen der Narkosemittel mit schwerer Übelkeit zu kämpfen gehabt, aber das habe sich in der Zwischenzeit gelegt.

„Die zweite Operation ist wirklich gar kein Vergleich zur ersten“, so ihr Fazit. „Von den Schmerzen viel erträglicher. Ich bin gespannt, wie meine Brüste morgen aussehen werden. Bestimmt noch sehr geschwollen und gar nicht schön, aber egal. Das braucht zeit. Das brauchte es auch beim ersten Mal.“

„Die neuen Brüste sind montiert“

Dennoch ist Elena mehr als erleichtert, denn: „Die neuen Brüste sind montiert – die Alten sind raus! Das Schlechte ist endlich raus.“ Sie hoffe jetzt nur, dass sie nicht in einigen Jahren nochmals dieselbe Hiobsbotschaft erreiche, dass auch diese Implantate aus dem Körper müssen.

Die junge Mutter mache schon jetzt große Fortschritte: Elena habe schon jetzt mehrere Stunden keine Medikamente genommen und könne jetzt auch schon wieder alleine auf die Toilette gehen: „Das ist ein großer Fortschritt, weil ich kann mich noch an die erste OP erinnern. Die war absolut schlimm. Da konnte ich gar nichts machen!“ So wie es aussieht, könne sie auch schon heute wieder das Krankenhaus verlassen, freut sich die ehemalige Dschungelcamperin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Elena Miras (@elena_miras)

Diesen Rat hat Elena für alle Frauen

Dennoch hat Elena Miras, die ab Montag in der neuen Staffel von „Promis unter Palmen“ zu sehen ist, einen wichtigen Rat für alle, die darüber nachdenken, sich die Brüste vergrößern zu lassen oder schon eine vergrößerte Oberweite haben: „Klärt ab, ob das Silikon gut ist oder schlecht!“ (DA)