Donnerstag, 13. Juni 2019 22:50 Uhr

Ella Endlich bei „Let’s Dance“: Wirbel um angeblichen Vorteil

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Sängerin Ella Endlich (34) steht am Freitag neben Pascal Hens (39) und Benjamin Piwko (39) im Finale der aktuellen „Let’s Dance“-Staffel. Den Zuschauern nach tanzt Ella allerdings zu gut. Hat Ella Endlich etwa einen unfairen Profi-Vorteil?

Ella Endlich bei "Let's Dance: Wirbel um angeblichen Vorteil

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Schon während ihrer Schulzeit performte Sängerin Ella Endlich (34) für den Musiksender „Viva“. Mit zarten 14 bekam die Schlagersängerin dann ihren ersten Plattenvetrag.  Ella Endlich kann wohl alles: Schlager, Pop, Musical und vor allem Tanzen! In der aktuellen Staffel der Fernsehshow „Lets Dance“, tanzte sich das Bühnentalent bis ins Finale. Eigentlich ist Ella Endlich Applaus gewöhnt. Nun reagierten allerdings viele Zuschauer kritisch, nachdem Endlich den Einzug ins Finale geschafft hat.

„Ella Endlich hat eine Musical Ausbildung mit Diplom abgeschlossen“ oder „komisch, dass bei RTL niemand die professionelle Ausbildung von ihr erwähnt“. Der Vorwurf einiger Twitter-User ist klar: Ella Endlich scheint sich durch ihre Tanzerfahrung einen unfairen Vorteil in der Sendung zu verschaffen.

Ellas Reaktion auf die Vorwürfe

Ella bestreitet allerdings eine klassische Tanzausbildung genossen zu haben. Gegenüber der Bild-Zeitung erklärt sie: „Ich habe keine klassische Tanzausbildung. Das ist eine Fehleinschätzung der Menschen da draußen. Alles, was ich hier zeige, hat mit meinem Biss zu tun und mit meiner Laune. Und ich kenne die Bühne. “

Ella Endlich bei "Let's Dance: Wirbel um angeblichen Vorteil

Foto: TVNOW / Gregorowius

Auch wenn Ella Endlich keine klassische Tanzausbildung hat, sie kennt die Bühne in und auswendig. Unter anderem wirkte sie in erfolgreichen Musicals wie „Heidi“ oder „Grace“ mit. Ihre Bühnenerfahrung dürfte auf dem Weg ins Finale sicherlich hilfreich gewesen sein. Fest steht: Ella Endlich ist eine begnadete Tänzerin. Schließlich konnte sie selbst den kritischen Juror Joachim Lambi (54) überzeugen. „Ich habe es schon immer so gehandhabt, dass ich die Leistung auf dem Parkett bewerte. Und die ist bei Ella einfach herausragend gewesen in dieser Staffel“, so Lambi gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.

Ella Endlich bei "Let's Dance: Wirbel um angeblichen Vorteil

Foto: TVNOW / Gregorowius

Tanzerfahrung nichts Neues bei Lets Dance

Ellas Kritiker müssen nicht nur eingestehen, dass die Finalistin eine herausragende Tänzerin ist. Fest steht nämlich: Schon vor Ella Endlich nahmen zahlreiche Kandidaten an der Sendung teil, die Erfahrung im Tanzen haben. Ex-GZSZ Darstellerin Susan Sideropoulos (38) gewann die Show 2007. Auch sie absolvierte eine Ausbildung am Musical. Musical-Darsteller Alexander Klaws (35), konnte das Finale 2014 ebenso für sich entscheiden.

Übrigens: Bei den heutigen Proben fürs „Let’s Dance“-Finale knickte Ella Endlich mit ihrem Fuß um. Die 34-Jährige wurde einem RTL-Bericht zufolge sofort verarztet.

Hat Ella Endlich durch ihre Musical-Ausbildung zu viel Erfahrung?

Ja das ist unfair
Nein sie musste sich schließlich auch beweisen

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren