09.09.2020 19:30 Uhr

Ellen Pompeo ist zurück am „Grey’s Anatomy“-Set

Die Dreharbeiten zur 17. Staffel der Ärzteserie "Grey's Anatomy" haben begonnen. Schauspielerin Ellen Pompeo grüßt mit einem Selfie vom Set.

DFree/Shutterstock.com

Nachdem die Dreharbeiten zur 16. Staffel der Ärzteserie „Grey’s Anatomy“ im März aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen werden mussten, stehen die Schauspieler nun wieder vor der Kamera. Die Dreharbeiten zur neuen, 17. Staffel haben begonnen, wie Hauptdarstellerin Ellen Pompeo (50) alias Dr. Meredith Grey auf Instagram schreibt.

Pompeo hat ein Foto veröffentlicht, auf dem sie in OP-Bekleidung und Mundschutz neben ihrem Kollegen Richard Flood (38, „Killing Kennedy“) alias Dr. Cormac Hayes zu sehen ist. Im Kommentar dazu erklärt sie, dass seit dem Abbruch der Dreharbeiten im Frühjahr „7.000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens an Covid gestorben“ seien. Sie widme daher die 17. Staffel der Serie den Verstorbenen und all jenen, die nach wie vor die Stellung halten. „Ich hoffe, wir machen euch stolz.“

Quelle: instagram.com

17. Staffel handelt von der Corona-Pandemie

In der neuen Staffel wird die Corona-Pandemie thematisiert, wie Krista Vernoff (46), Showrunnerin und ausführende Produzentin von „Grey’s Anatomy“, in einer Podiumsdiskussion der Television Academy angekündigt hatte. „Es besteht keine Möglichkeit, eine langjährige Ärzteserie zu machen und darin nicht die größte medizinische Krise unserer Zeit zu erwähnen“, erklärte sie. „Ich habe das Gefühl, dass unsere Show die Gelegenheit und die Verantwortung hat, einige dieser Geschichten zu erzählen.“

Wann genau die Staffel im TV zu sehen sein wird, ist noch unklar. In Deutschland zeigt ProSieben seit Anfang September immer mittwochs (20:15 Uhr) die finalen Folgen der 16. Staffel. Aufgrund von Covid-19 fällt die Staffel kürzer aus als geplant. Sie besteht nur aus 21 Episoden und endet nicht mit dem ursprünglichen Finale.

(jru/spot)