13.07.2020 09:46 Uhr

Ellie Goulding erklärt ihr Riesenproblem

Briten-Popsängerin Ellie Goulding hat insgeheim mit extremer Schüchternheit zu kämpfen.

imago images / ZUMA Press

Wer hätte das gedacht: Die ‚Love Me Like You Do‘-Hitmacherin enthüllt, dass sie auf der Bühne eine ganz andere Person ist als privat. „Ich glaube, ein allgemeiner Irrglaube über mich und vielleicht andere Künstler ist, dass wir selbstbewusst und total extrovertiert sind. Aber für mich ist es furchteinflößend, einer Gruppe an Leuten entgegenzutreten und ich denke, das war schon immer der Fall“, verrät die 33-Jährige.

„Ich bin zu schüchtern“

„Wenn ich mich an die Schule und Uni zurückerinnere, dann war ich schon immer eine schüchterne Person. Ich habe nicht besonders viel Selbstbewusstsein.“ Ellie finde es seltsam, sich selbst auf der Bühne zu sehen und „wie ich diese selbstbewusste Rolle als Performer gewissermaßen annehme“, erklärt sie. „Aber sobald ich von der Bühne trete, ist es wieder weg. Auf meiner Tour war ich auf keiner einzigen Afterparty. Und sie fanden jede Nacht statt. Ich ging zu keiner einzigen. Ich bin zu schüchtern.“ Auch in einer anderen Hinsicht ist die Musikerin ein Mensch mit zwei Gesichtern.

Im Studio lässt sie die Sau raus

„In meinem normalen Leben muss ich ziemlich viel Kontrolle haben, weil mein Songwriting und meine Auftritte das totale Gegenteil sind“, schildert sie im Gespräch mit dem ‚You‘-Magazin der ‚Mail on Sunday‘-Zeitung. „Wenn ich im Studio bin, muss ich komplett loslassen und die Kontrolle verlieren, um an einen Ort zu gelangen, an dem ich ehrlich und wahrheitsgetreu schreiben kann.“ Als Ausgleich achtet die talentierte Sängerin streng auf ihr Workout-Regime. „Für mich ist Training ein so integraler Teil meines Lebens – fit, gesund und stark zu sein, sowohl mental als auch physisch.“

Das könnte Euch auch interessieren