13.03.2020 06:08 Uhr

Ellie Goulding: „Ich komme aus dem Nirgendwo“

imago images / ZUMA Press

Ellie Goulding soll eine „Liebe für die Natur hegen“. Die 33-jährige Sängerin wurde 2018 von der UN zur Botschafterin für die Umwelt ernannt. Ellie glaubt, dass ihr Interesse an Nachhaltigkeit daherkommt, dass sie in England auf dem Land aufwuchs.

Die Sängerin erklärte gegenüber dem Fernsehsender CNN: „Ich wuchs auf dem Land auf, im Nirgendwo, deshalb habe ich eine Beziehung zu der Natur. Deshalb habe ich mir darüber immer Sorgen gemacht. Und durch die UN konnte ich mit Klimawissenschaftlern, Experten sprechen, die sehr, sehr besorgt waren. Und ich lernte so viel und das heißt, dass ich das Wissen an meine Fans und jüngere Leute weitergeben kann, an die Leute, die mir folgen und meine Plattform für Gutes verwenden.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von elliegoulding (@elliegoulding) am Okt 14, 2019 um 2:43 PDT

Sie erreicht Millionen damit

Ellie fügte hinzu: „Ich wurde von der UN vor ein paar Jahren angesprochen, weil ich in den sozialen Netzwerken oft thematisiert habe, dass ich mir Sorgen über die Umweltverschmutzung mit Plastik gemacht habe“. Die Musikerin, die auf Twitter 6,8 Millionen Follower hat, nutzt also nicht nur ihre Musik, sondern auch Social Media um sich für den Umweltschutz einzusetzen. (Bang)