Freitag, 19. Februar 2010 20:52 Uhr

Elton John: „Jesus war schwul“ und seine Lover abhängig

Der offen homosexuell lebende Popstar Elton John bezeichnete Jesus in einem Interview mit dem US-Magazin ‚Parade‘ als „superintelligenten Schwulen“ und forderte, dass sich mehr Menschen an den Lehren des christlichen Messias‘ orientieren sollten: „Ich denke, dass Jesus ein leidenschaftlicher, super-intelligenter Schwuler war, der die Probleme der Menschen verstanden hat. Am Kreuz hat er denjenigen vergeben, die ihn gekreuzigt haben. Jesus wollte, dass wir uns liebevoll und vergebungsvoll verhalten. Ich weiß nicht, was die Menschen so grausam macht. Versuch mal, eine Lesbe im Nahen Osten zu sein – dann bist du so gut wie tot“.

In dem Interview sprach Elton John auch über seine Beziehungen zu jüngeren Männern: „Ich hab mir immer jüngere Männer ausgesucht. Ich habe ihnen die Welt gezeigt, nach einiger Zeit hatten alle eine Cartier-Uhr, einen Versace-Anzug und einen Sportwagen. Ich hab das immer wieder gemacht. Nach sechs Monaten waren sie gelangweilt und hassten mich, weil ich ihr Leben und ihren Selbstwert genommen habe.“ Elton JKohn gestand, dass seine Lover abhängig von ihm waren, weil sie nie gearbeitet hätten.

Der 62-jährige trat übrigens am Montag zusammen mit den Hollywoodstars Jeff Bridges und Robert Duvall in einem Club in Los Angeles auf und performte Songs aus deen oscarnominierten Film ‚Crazy Heart‘.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren