Montag, 11. November 2019 20:39 Uhr

Emilia Clarke lästert über ungeduldige Fans

imago images / APress

Emilia Clarke (33) ist von Fans genervt, die auf der Suche nach Spoilern sind. Die „Game of Thrones„-Darstellerin beschreibt den aktuellen Trend als „extrem nervig“, nachdem Fans versucht haben, die genaue Handlung in ihrem neuesten Film „Last Christmas“, der von der Musik des verstorbenen Musikers George Michael und seinem ehemaligen Popduo Wham! inspiriert ist, herauszufinden.

Im Interview mit „Indiewire.com“ meinte die berühmte britische Schauspielerin: „Es ist extrem nervig. Frustrierend… Es ist komplizierter als die Leute vermuten würden.“ Doch nicht nur die Motivation der Fans nach Spoilern zu suchen, stößt der 33-Jährigen unangenehm auf.

Fragwürdiges Denken

Auch über die Tatsache, dass Fans sogar eine Petition unterschrieben haben, damit die letzte Staffel von „Game of Thrones“ neu gedreht wird, findet Clarke klare Worte: “ Also wenn es darum geht eine Petition zu unterschreiben, um die letzte Staffel einer sehr erfolgreichen TV-Show neu drehen zu lassen oder eine verdammt gute romantische Weihnachtskomödie gespoilert haben wollen, dann ist das eben der Wunsch der Leute“. Dabei bezog sich der Serien-Star auf ihren neuen Film „Last Christmas„, der am 14. November in die Kinos kommt. (Denn der Schluss ist eine fette Überraschung…)

Doch die Schauspielerin zweifelt an dem fragwürdigen Denken der Zuschauer, die sich offensichtlich nicht gedulden können bis sie den Streifen auf der Leinwand sehen. „Diese Leute fordern die Spoiler mit so viel Leidenschaft und mit viel Energie, die sie für das Falsche einsetzen.“

Diese Aussage macht zumindest klar, wie penetrant einige Fans Informationen zur Handlungen von Filmen in Erfahrung bringen wollen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren