Für seine Rolle in "Rheingold"Emilio Sakraya: Dafür hat er 15 Kilogramm Muskelmasse aufgebaut

SpotOn NewsSpotOn News | 30.06.2022, 18:12 Uhr
Emilio Sakraya veröffentlicht am 1. Juli sein neues Album "1996". (tae/spot)
Emilio Sakraya veröffentlicht am 1. Juli sein neues Album "1996". (tae/spot)

Josselin

Für eine besondere Rolle hat Emilio Sakraya 15 Kilogramm Muskelmasse aufgebaut. Auch musikalisch startet der Sänger und Schauspieler wieder durch. "Es ist harte Arbeit", betont er im Interview.

Emilio Sakraya (26) ist Sänger und Schauspieler. Das schließt sich für den 26-Jährigen nicht aus, wie er im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news betont. Sakraya, der aus Filmen wie „Bibi & Tina“ und Serien wie „4 Blocks“ und „Tribes of Europa“ bekannt ist, sagt: „Das schließt sich definitiv nicht aus. Ich bin halt Künstler und mag auch dieses Schubladendenken nicht. Es ist einfach harte Arbeit.“

Nach außen sehe „alles manchmal sehr leicht aus, aber es hat wirklich viel mit Planung und Disziplin zu tun“. Ganz allein schafft er das aber offenbar nicht: Sakraya habe „ein tolles Team, auf das ich mich verlassen kann und das mich unterstützt, alles unter einen Hut zu bekommen“.

Für seine Rolle als Xatar hat er an Muskelmasse zugelegt

Emilio Sakraya ist sehr ehrgeizig. Sänger und Schauspieler zu sein ist ihm nicht genug: Er arbeite daran, „demnächst auch hinter die Kamera als Produzent und Regisseur zu wechseln“. In Zukunft wolle der 26-Jährige „weiterhin außergewöhnliche Projekte drehen und Rollen spielen, die von den Charakteren so weit wie möglich auseinanderliegen“.

In einer solchen Rolle ist er ab dem 27. Oktober im Kinofilm „Rheingold“ zu sehen, in dem er Rapper Xatar (40) spielt. „Für den Film habe ich Xatar ein Jahr lang begleitet und knapp 15 Kilogramm Muskelmasse zugenommen“, verrät der Schauspieler bereits vorab. „Aber mehr darf ich tatsächlich noch gar nicht dazu sagen, sonst gibt es Ärger“, fügt er lachend hinzu. Welche Rolle ihn außerdem noch reizen würde? „Ein Kindheitstraum ist es, einen Superhelden zu spielen. Ganz klar“, sagt Sakraya.

Neues Album „1996“

Auch musikalisch gibt es Neuigkeiten bei dem 26-Jährigen: Am 1. Juli veröffentlicht er sein neues Album „1996“, das für sein Geburtsjahr steht. „1996 bedeutet den Beginn von allem für mich“, erklärt Sakraya. Unter anderem findet sich der Song „Ausmacht“ auf seinem zweiten Longplayer. Im dazugehörigen Musikvideo ist Model Stefanie Giesinger (25) zu sehen. „Es ist immer wieder toll, Kolleginnen und Kollegen aus demselben Bereich kennenzulernen und sich auszutauschen. Es war eine sehr entspannte Zusammenarbeit und es ist ein echt schönes Video rausgekommen“, erzählt der Sänger darüber.

In seinen Songs geht es oft um die Liebe. Sie sei „einfach essenziell für das Leben“, sagt Sakraya. „Wer nicht liebt, kann nicht leben. Ende der Diskussion“, meint er lachend. Aktuelle und kräftezehrende Themen wie Klimawandel, Krankheiten und Kriege gehen dabei nicht an ihm vorbei. „Das sind Themen beziehungsweise Probleme, die die Menschheit schon immer begleiten“, sagt er. „Ich hoffe, dass wir eines Tages schlauer sind und endlich mal alle dazu lernen. Ich hoffe, dass die Wertschätzung von Leben und der Natur in den Mittelpunkt rückt und wir anfangen, uns untereinander und die Natur mit gebührendem Respekt zu behandeln.“

Sänger, Schauspieler, demnächst womöglich auch Regisseur und Produzent: Emilio Sakrayas Ehrgeiz kennt offenbar keine Grenzen, steht ihm aber „nie“ im Weg, wie er betont: „Durch ihn verliere ich meinen Weitblick nicht und weiß, wo ich lang muss. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass mein Ehrgeiz ein guter Kompass ist.“