Donnerstag, 14. März 2019 19:16 Uhr

Emily Blunt: „Ich liebe rote Teppiche“

Foto: FayesVision/WENN.com

Emily Blunt liebt die „Fantasie“ des Prozesses, für den roten Teppich gestylt zu werden. Laut der ‚A Quiet Place‘-Darstellerin hat ihre Stylistin Jessica Paster ihr beigebracht, wie man bezüglich seiner Outfitwahl „mutig“ ist, sich gleichzeitig aber weiterhin „Bequemlichkeit“ bewahrt.

Emily Blunt: "Ich liebe rote Teppiche"

Foto: FayesVision/WENN.com

Der ‚Hollywood Reporter‘-Ausgabe über die 25 mächtigsten Stylisten in der Traumfabrik sagte Blunt: „Ich liebe rote Teppiche wirklich, weil sie voll mit Fantasie sind und es nicht das ist, was ich jeden Tag trage, also denke ich, dass sie mir viel über Mut beigebracht hat und dass es ein Element von einem selbst hervorbringen kann, von dem man nicht wusste, dass es existiert und ich denke, dann trägt das Kleid niemals dich. Du hast es immer bequem.“

„Eine Erweiterung dessen, wer man ist“

Blunt hatte zuvor verraten, Stil sei „eine Erweiterung dessen, wer man ist“. Die 36-Jährige berichtete: „Was habe ich über Stil gelernt? Ich habe gelernt, dass ich keinen hatte, bevor ich mich in dieses Geschäft aufmachte, ich trug früher wirklich gerne Männerwesten, in ziemlich grellen Farben, mit weißen Jeans, aber wie Mum-Jeans, bevor sie cool wurden. Ich frage mich, ob ich ein Trendsetter wäre, wenn ich das jetzt tragen würde? Also habe ich gelernt, dass… ich denke, Stil ist eine Erweiterung davon, wer man ist.”

Die ‚Der Teufel trägt Prada‘-Schauspielerin teilte mit den Lesern auch Schönheits-Tipps und erklärte, dass sie gerade lernt, sich ihre „Blässe zu eigen“ zu machen. „Ich habe gelernt, dass Selbstbewusstsein eigentlich wirklich still ist und nicht aufdringlich und das Herz nicht zum Schlagen bringt“, sagte sie dem Blatt.

„Es ist sehr still und ruhig. Über Schönheit habe ich gelernt, dass ich persönlich nicht in der Sonne liegen sollte – ich bin von Natur aus sehr blass und ich sollte mir das zu eigen machen. Also habe ich gelernt, Sonnencreme zu benutzen und mir die Blässe anzunehmen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren