Am Set von "Edge of Tomorrow"Emily Blunt: Nach Bemerkung von Tom Cruise – von wegen eingeschnappt!

Emily Blunt - Jungle Cruise Premiere - Getty BangShowbiz
Emily Blunt - Jungle Cruise Premiere - Getty BangShowbiz

Emily Blunt - Jungle Cruise Premiere - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 13.12.2022, 16:00 Uhr

Emily Blunt nahm es Tom Cruise nicht übel, als er bei Dreharbeiten 2014 zu ihr sagte, sie solle aufhören, so ein “Weichei” zu sein.

Die 39-jährige Schauspielerin verriet kürzlich, dass der Schauspieler diese Bemerkung am Set des Sci-Fi-Blockbusters „Edge of Tomorrow“ von 2014 machte, als sie mit den „schweren“ Anzügen, die sie für die Dreharbeiten tragen mussten, überfordert und verzweifelt war.

„Es ist lächerlich, dass es so dargestellt wird“

Obwohl einige Leute Toms Reaktion als unpassend empfanden, stellte Emily gegenüber „E! News“ klar: „Es ist lächerlich, dass es so dargestellt wird, als ob ich beleidigt wäre. Das war es nicht. Ich habe die Geschichte so unbeschwert weitergegeben, wie sie von Tom gemeint war.” Sie lobte den ‚Top Gun‘-Star als „guten Freund“ und verriet, dass sie immer noch über den Austausch “lachen“.

Sie fügte hinzu: „Ich bewundere Tom absolut, er ist ein guter Freund und er war ein echtes Juwel für mich. Es war ein Scherz, der mich zum Lachen bringen sollte, und das hat er auch getan. Und wir lachen auch heute noch darüber.“

Auslöser für die hitzige Debatte

Auslöser für die Debatte war eine Folge des „Smartless“-Podcasts, in dem sich Emily an die Dreharbeiten zu „Edge of Tomorrow“ erinnerte und über die Situation mit den unbequemen Kostümen sprach. Doch am Ende half Emily Toms Reaktion sogar und ihr gelang es, ihre Tränen wegzulachen und mit den Dreharbeiten fortzufahren.