Sonntag, 5. Januar 2020 19:48 Uhr

Emily Ratajkowski teilt wichtige Botschaft an Teenager

Foto: imago Images / Zuma Press

Influencerin Emily Ratajkowski teilte jetzt ein Foto ihres 14-jährigen Ichs, um eine Nachricht an andere Teenager-Mädchen zu senden.

Das heute 28-jährige Internet-Model veröffentlichte ein altes Bild von sich selbst als Teenager – am Strand posierend, bekleidet mit einem Bikini. „Früher habe ich gerne mit 14 Jahren ein Foto von mir gezeigt, um zu beweisen, dass mein Körper natürlich ist“, schrieb sie am Samstag auf Instagram.

Quelle: instagram.com

„Hätte mehr als nur mein Körper sein sollen“

„Jetzt bin ich ein bisschen traurig, dass es überhaupt existiert. Ich war auf diesem Bild nur ein Kind. Ich wünschte, die Welt hätte mein 14-jähriges Ich dazu ermutigt, mehr als nur mein Körper zu sein.

„Trotzdem habe ich immer noch das Gefühl, durch Modeling und Plattformen wie Instagram durch meinen Körper und meine Sexualität gestärkt worden zu sein“, fuhr Emily Ratajkowski fort. „Glücklicherweise habe ich die Teile an mir entdeckt, die so viel wichtiger sind als ‚Sexiness‘, aber wenn du ein 14-jähriges Mädchen bist und das hier liest, machen dir darüber erstmal keine Sorgen.“

Instagram zeigt „nur Bruchteil“

Die Schauspielerin sprach die 14-jährigen Mädchen abschließend noch so an: „Lies viele Bücher und sei dir bewusst darüber, dass das, was du auf Instagram siehst, nur ein sehr kleiner Bruchteil vollständiger und wunderschön komplexer Menschen ist.“

Ratajkowskis berühmte Freunde kommentierten ihren Beitrag mit unterstützende Botschaften. Under anderem schrieb Selena Gomez: „Liebe das, liebe dich!!“ „Du bist von innen und außen wunderschön!“, kommentierte Paris Hilton.

Doch es gibt auch kritische Stimmen. Zum Beispiel schreibt eine Userin: „Oh bitte. Fallen Leute wirklich darauf rein? Für deinen Körper hast du mehr als 25 Millionen Follower und hast deswegen Karriere gemacht. Wirf doch mal einen Blick auf deinen Instagram-Account. Es geht nur um deinen Körper“.

Das könnte Euch auch interessieren