25.07.2019 17:54 Uhr

Emily Ratajkowski: Tops vom Ehemann inspiriert

Emily Ratajkowski arriving at the WrapWomen Power Women Breakfast in New York City - July 9, 2019 - WrapWomen Power Women Breakfast 2019, New York City New York United States Tribeca Grill PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xStevenxBergmanx Emily_Ratajkowski_SB_94842

Emily Ratajkowski wurde bezüglich der Designs von Shirts ihrer Bademodenkollektion von ihrem Mann inspiriert. Die 28 Jahre alte Influencerin gründete seine überaus erfolgreiche Bademodenlinie Inamorata im November 2017. Später erweiterte es die Kollektion und brachte zusätzlich seine eigene Unterwäschelinie namens Body auf den Markt.

Emily Ratajkowski: Tops vom Ehemann inspiriert

Foto: imago images / Runway Manhattan

Und nun veröffentlicht Ratajkowski auch noch eine exklusive Auswahl an Tops, nachdem sie für ihre eigenen Strandausflüge immer die ihres 32-jährigen Ehemannes Sebastian Bear-McClard stahl. Auf Instagram schrieb sie unter einen Schnappschuss von sich: „Ich stahl immer Sebos Shirts, also entschied ich mich dazu, dass wir unsere eigenen haben sollten. Enge Passform, süßer Schnitt, paart damit euren liebsten @inamoratawoman-Print-Badeanzug oder tragt es einfach so. Jetzt online!“

Die atemberaubende Schönheit hatte zuvor zugegeben, ihre Unterwäsche- und Bademodenkollektionen für Frauen kreiert zu haben, die sich „in ihrem eigenen Körper wohlfühlen“.

Mix aus Bodysuits und Radlerhosen

In einem Video auf ‚Poosh‘ erklärte sie neben Kourtney Kardashian stehend: „Wir nennen sie Body, weil es Bodysuits und Radlerhosen sind. Es ist Unterwäsche, aber es ist so viel mehr als das, es ist die Idee, darin auch schwimmen zu gehen, für ein Mädchen, das sich in seinem Körper so wohl fühlt, dass sie sie zuhause trägt, oder dass sie in ihrem Badeanzug lebt, oder in ihrem Körper lebt. Ich suche ständig nach Inspiration und mache jedes Teil zu etwas, das ich tragen würde, weil ich denke, dass man in [dem Gedanken] von ‚Die Farben sollten wir so machen‘ verloren gehen kann, aber ich wollte, dass alles etwas ist, auf das ich wirklich stolz bin.“

Ratajkowski, die ihre Unterwäsche und Bademode selbst auf Instagram präsentiert, sprach zudem über die Kommentare, die sie in den sozialen Netzwerken erhält, wenn sie ein „sexy Foto“ von sich postet. Sie gab zu, dass es ihr nicht allzu viel ausmacht, da sie „ein Unternehmen leitet“.