13.12.2019 11:05 Uhr

Eminem verlangt, dass sich Nick Cannon entschuldigt

imago images / ZUMA Press

Nick Cannons Diss-Track kommt bei Eminem nicht gut an. Der 38-jährige Rapper kommt wohl gar nicht erst auf die Idee, seinen Streit mit Rapper Eminem zu beenden.

Der hatte vor Jahren behauptet, eine Affäre mit Cannons Ex-Frau Mariah Carey gehabt zu haben. Nun veröffentlichte Cannon am 9. Dezember den Diss-Track „The Invitation“, in dem er behauptet, Eminem habe seinem Chauffeur Geld gegeben, damit der nicht enthüllte, dass er Oralsex mit einem Mann hatte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von NICK CANNON (@nickcannon) am Sep 16, 2019 um 4:35 PDT

Nick Cannon hätte sich gern geprügelt

Jetzt meldete sich Eminem erstmals dazu zu Wort und schrieb auf Twitter: „Bist du böse, Bruder? Höre auf, über meinen Schwanz zu lügen. Ich hatte nie einen Chauffeur, du Trottel. Ich verlange eine Entschuldigung, Nickolas. Du hast meinen Gärtner so eifersüchtig gemacht!“

Erst vor wenigen Wochen hatte Nick Cannon in einem Interview offenbart, dass er sich einmal am liebsten mit seinem Kollegen Eminem geprügelt hätte. Denn der hatte in seinem Song „The Warning“ nicht nur über Cannon gelästert, sondern über die angebliche Affäre mit Carey gerappt.

„Ich war zu allem bereit“

Im Podcast „ExpediTIously“ erklärte Cannon im September: „Stell‘ dir das mal vor: Wir waren in einem Jet, auf dem Rückweg aus Afrika und dieses Arschloch haut diesen Song raus.“ Er selbst habe dann geschrien: „Der spricht da über meine Frau! Meine neue Frau!“

Und weiter: „Ich war zu allem bereit. Ich musste meiner Frau zeigen, dass ich ein Mann bin.“ Irgendwann habe er sich aber entschieden nachzugeben, so der Amerikaner weiter: „Außerdem hat er sich irgendwann entschuldigt. Ich will heute nicht mehr kämpfen.“