Dienstag, 30. April 2019 17:00 Uhr

Emma Roberts heult sich bei ihren Freunden aus

Emma Roberts sucht die Nähe ihrer Freunde, wenn es ihr nicht so gut geht. Die 28-jährige Schauspielerin hat es sich zur Gewohnheit gemacht, ihren Freunden einen Besuch abzustatten, um sich aufbauen zu lassen, wenn es ihr schlecht geht.

Emma Roberts heult sich bei ihren Freunden aus

Foto: FayesVision/WENN.com

Wenn immer sie mit ihren Leuten abhänge, baue das nämlich ihr Selbstbewusstsein auf, so der Star gegenüber ‘Entertainment Tonight‘: „Ich denke, für mich ist es das Beste, bei guten Freunden und der Familie zu sein. Wann immer ich das Gefühl habe, unsicher oder nicht geerdet zu sein, glaube ich, ist es die beste Idee, vom Spiegel fern zu bleiben. Und einfach nur eine gute Zeit mit Freunden zu verbringen. Und Dinge zu tun, die dich glücklich machen. Bei mir ist das zum Beispiel lesen oder ein Bad nehmen, alles, was mir das Gefühl gibt, ein kleiner Kokon zu sein, in dem ich mehr Selbstvertrauen ansammeln kann.“

Quelle: instagram.com

Körperkomplexe

Die ‘American Horror Story‘-Darstellerin kämpfte früher mit ihrer Körpergröße, wie sie kürzlich im Interview mit dem ‘Shape‘-Magazin zugab. Inzwischen jedoch lernte sie, ihren Körper so zu akzeptieren, wie er ist. „Ich hatte einen Komplex wegen meiner kleinen Körpergröße. Jetzt liebe ich es, 1,58 Meter groß zu sein. Ich bin stark und das fühlt sich gut an.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren