Sie war früher schüchtern Endlich „Freiheit“: Shania Twain ist stolz auf ihren eigenen Körper

Shania Twain - Brit Awards 2023 - Getty BangShowbiz
Shania Twain - Brit Awards 2023 - Getty BangShowbiz

Shania Twain - Brit Awards 2023 - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 20.02.2023, 13:30 Uhr

Shania Twain sprach darüber, schon immer „sehr schüchtern“ in Bezug auf ihren Körper gewesen zu sein.

Die 57-jährige Country-Sängerin enthüllte, dass sie sich schon als Kind nicht wohl in ihrem Körper fühlte, aber schließlich „Freiheit“ von ihren Unsicherheiten verspürte, als sie sich 1997 im Musikvideo zu „You’re Still The One“ oben ohne zeigte.

„Ich war schon in jungen Jahren schüchtern“

In einem Gespräch mit „ExtraTV“ verriet Twain: „Ich war schon in jungen Jahren sehr schüchtern in Bezug auf meinen Körper… bis zu dem Punkt, an dem ich nicht im Badeanzug an den Strand gehen wollte… Ich würde sagen, dass ich wahrscheinlich ab dem Alter von 10 Jahren wirklich davon gequält wurde. Ich war 30, als ich meinen ersten Radiohit hatte… In diesem Video trage ich keinen BH, ich erlaube der Plattform, aus meinem täglichen Ich in diese Welt des Videos zu treten und Entscheidungen zu treffen, die mir diese Freiheit geben, wie Sachen zu tun, die ich normalerweise in meinem täglichen Leben nicht machen würde.“

Video News

Oben ohne Shooting für „Waking Up Dreaming“

Die „Man! I Feel Like a Woman“-Hitmacherin hatte 2022 erneut oben ohne für ihr Single-Cover von „Waking Up Dreaming“ posiert und dachte darüber nach, dass das Shooting für sie bedeutete, dass sie ein „Selbstvertrauen“ darin fand, ihren eigenen Körper zu sehen.

„Das bedeutete, das ich mich fragte, kann ich mich bei eingeschaltetem Licht im Spiegel anschauen? Und jetzt schaue ich mich wirklich an und denke mir: ‚Okay, schau, die Sachen hängen…‘ Alle möglichen Dinge, weißt du […] Ich machte dieses Nacktfoto-Shooting und das hat alles für mich verändert. Ich möchte dastehen können, und sagen: ‚Ja, ich bin eine Frau, die sich in ihrer eigenen Haut wohlfühlt.'“