Ennesto Monté schießt scharf gegen Andreas Robens – der schießt zurück

Ennesto Monté schießt scharf gegen Andreas Robens - und der schießt zurück
Ennesto Monté schießt scharf gegen Andreas Robens - und der schießt zurück

Foto: Imago / Future Image

02.04.2021 21:45 Uhr

Sie sind seit einigen Wochen zwar offiziell kein Paar mehr, doch Ennesto Monté steht noch immer wie ein echter Gentleman hinter seiner Ex-Freundin Danni Büchner.

Der 43-Jährigen muss es im Moment nicht besonders gut gehen, immerhin verlor sie Anfang dieses Jahres endgültig ihre Faneteria, die sie gemeinsam mit ihrem verstorbenen Mann Jens Büchner führte und nun haben ausgerechnet Andreas und Caro Robens die Räumlichkeiten übernommen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Gemälde der Büchners mit Vampirzähnen verunstaltet

Bereits zu Lebzeiten von Jens waren die Büchners und die Robens keine allzu guten Freunde, doch nun setzen die dem Ganzen noch die Krone auf, indem sie sich scheinbar öffentlich über Danni und ihren Jens lustig machen. Neben zahlreichen Prominenten, Social Media-Usern und auch Danni und ihrer Familie selbst, ging es auch an Ennesto Monté nicht spurlos vorbei, als Andreas und Caro am Mittwoch das Gemälde der Büchners übermalten – vorher aber dem Gesicht von Danni noch ein paar Vampirzähnchen verpassten.

Caro und Andreas Robens machen mit den Büchners kurzen Prozess

„Nicht nur Anabolika-Problem“

Dieser wirklich schlechte und pietätlose Scherz kam gar nicht gut an und jetzt wetterte Ennesto Monté auch mal so richtig los. „Dieser Typ posiert da vor dem Laden, als hätte er einen Büffel erlegt, grinst und bemalt das Foto eines Mannes, der sich nicht wehren kann“, so der Entertainer. „Der Herr Robens hat anscheinend nicht nur ein Problem mit Anabolika und Alkohol, sondern er hat auch Charaktermangel.“

Andreas Robens feuert zurück

Andreas Robens lässt diese Aussage natürlich nicht auf sich sitzen und konterte gegenüber RTL: „Er hätte vielleicht mal ein bisschen zur Schule gehen sollen und lieber sein Gehirn operieren lassen sollen, als seinen Schwanz“. Nun gut, auch das nennt man nicht unbedingt die feine Art, jemandem seine Meinung zu sagen.

Fest steht: Freunde machen sich die Robens auf Mallorca gerade nicht – eher Feinde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Danni wünscht sich respektvollen Umgang

Danni selbst nahm den Vampirzähne-Eklat übrigens ein wenig gelassener und schrieb lediglich zu einem früheren Foto von Jens und ihr vor dem Gemälde: „Ich kann mich noch ganz genau erinnern, als wir es das erste Mal gesehen haben – tolle Erinnerung und genau SO möchte ich es in Erinnerung behalten …Denn ob mich Jens mit Vampirzähnen gut gefunden hätte?“ Den Satz versah sie mit einem Augenzwinkern und schrieb weiter: „Wie dem auch sei … ich denke wir sollten alle respektvoll miteinander umgehen und egal wie man aussieht … ob dick, muskulös, oder mit langen Zähnen – jeder ist auf seiner eigenen Art wunderschön“.